Gesundheitspreis der Stadt Linz

Der 21. Gesundheitspreis der Stadt Linz behält auch heuer seinen biennalen Rhythmus bei und steht dabei unter dem Motto: „Trotz Corona nicht auf andere Krankheiten vergessen“.

Auch die Linzer Gesundheitsorganisationen und -vereine arbeiten in ihren speziellen Bereichen erfolgreich weiter, sind jedoch durch die Pandemie thematisch ins Abseits geraten. Um jene Institutionen und ihre Leistungen wieder vor den Vorhang zu holen, hat sich die Stadt Linz entschlossen, den Gesundheitspreis 2021 wie geplant auszuschreiben und zwar von 15. Februar bis 15. Mai 2021.

In dieser Zeit werden wieder alle im Gesundheitswesen Beschäftigten, Initiativen und Gruppen mit Wohnadresse oder Vereinssitz in Linz, die sich mit Fragen der Gesundheit auseinandersetzen sowie Schulen, Betriebe, Vereine und Medien eingeladen, innovative Gesundheitsprojekte einzureichen.

Zielsetzung und Kriterien:

  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Stärkung der Autonomie und Selbstbestimmung der Patienten
  • Verbesserung der Zusammenarbeit innerhalb der Gesundheitsberufe und Gesundheitssektoren
  • Verstärkung der Kommunikation und Information
  • Sicherung von Qualität und Wirtschaftlichkeit
  • Innovation und Neuartigkeit
  • praktische Umsetzung – das Projekt soll zumindest im Ansatz bereits verwirklicht sein

Zur Teilnahme eingeladen sind:

  • im Linzer Gesundheitswesen Tätige
  • Initiativen und Gruppen, die sich mit Fragen der Gesundheit beschäftigen
  • Schulen, Selbsthilfegruppen, Vereine, Interessenvertretungen
  • Betriebe und Medien

mit Linzer Wohn- bzw. Betriebsadresse oder Vereinssitz Linz, die Gesundheitsaktivitäten setzen und deren Einreichungen einen unmittelbaren Linz-Bezug aufweisen.

Ob die Verleihung der Preise heuer analog oder digital erfolgt, wird die Entwicklung der Infektionszahlen in den nächsten Monaten entscheiden.