Vermögensrechnung
Erläuterungen zum Rechnungsabschluss 2020

Die Vermögensrechnung zum RA 2020 stellt Aktiva und Passiva zum Ende des Rechnungsjahres 2020 gegenüber.

Die Aktivseite der Vermögensrechnung wird in langfristiges und kurzfristiges Vermögen unterteilt. Das langfristige Vermögen stellt 97% der Bilanzsumme dar, dementsprechend weist die Stadt Linz eine sehr hohe Anlagenintensität aus. Wesentliche Positionen im Anlagevermögen bilden die Grundstücke, Grundstückseinrichtungen und Infrastruktur mit einem Betrag von 1.459,8 Mio. € sowie die Beteiligungen mit 1.003,6 Mio. €. 

Die Passivseite der Stadt Linz gliedert sich in das Nettovermögen mit einem Betrag von 1.843,1 Mio. €, Investitionszuschüsse mit 42,8 Mio. € sowie in die langfristigen Fremdmittel in Höhe von rund 865,2 Mio. € und die kurzfristigen Fremdmittel von rund 194,9 Mio. €.