Straßenpolizeiliche Bewilligung

Für die Aufstellung derartiger Werbeträger auf öffentlichen Verkehrsflächen (das sind beispielsweise Gehsteige, Fahrbahnen, Plätze) und alle Flächen, die von jedermann begangen und befahren werden können, ist unabhängig von den Besitzverhältnissen auch eine straßenpolizeiliche Bewilligung erforderlich.

Der Antrag muss daher unbedingt eine detaillierte Standortliste mit Angaben zur genauen Lage und der Anzahl der Ständer pro Standort enthalten. Es besteht auch die Möglichkeit, den Antrag online einzubringen.
Ein gesonderter Antrag für die straßenpolizeiliche Bewilligung ist nicht erforderlich.  Der Geschäftsbereich Gebäudemanagement und Tiefbau übernimmt die Weiterleitung des Antrages an den Geschäftsbereich Bau- und Bezirksverwaltung.

Kosten für die straßenpolizeiliche Bewilligung pro Werbeständer
Bundesgebühr
14,30 Euro
3,90 Euro für jede Beilage und Bogen

Verwaltungsabgabe
35,80 Euro für Gemeindestraßen
35,00 Euro für alle Straßen die keine Gemeindestraßen sind

Formulare und Onlinedienste zu diesem Thema

Kontakte

  • Informationen zum Coronavirus

    Seit 07.07.2020 gilt wieder die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) in den Amtsgebäuden der Stadt Linz

  • Geschäftsbereich Bau- und Bezirksverwaltung

    Hauptstraße 1 - 5, 4041 Linz
    +43 732 7070
    E-Mail Adresse: bbv@mag.linz.at


    Wir stehen Ihnen gerne nach vorheriger Terminvereinbarung für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.
    Eine Vorsprache ohne Termin ist Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr möglich. Wir weisen darauf hin, dass bei einer Vorsprache ohne Termin mit längeren Wartezeiten zur rechnen ist
Infos zum
Coronavirus
Infos zum Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Stadt Linz zum Thema Coronavirus, unter anderem zur Kinderbetreuung ab 3. Juli. Allgemeine und bundesweite Fragen beantwortet ein Corona-Chatbot.

Mehr dazu