Impressum Basiskarte

Zur Basiskarte Linz

Offenlegung gemäß § 25 des Mediengesetzes

Der digitale Stadtplan https://webgis.linz.at/rpweb/basis.aspx ist ein Service der Stadt Linz und wird vom Magistrat der Landeshauptstadt Linz, Österreich, bereitgestellt

Medieninhaberin, Herausgeberin und Koordination der Inhalte 

Planung, Technik und Umwelt
Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1–5
4041 Linz
Tel.: +43 732 7070 3001
Fax: +43 732 7070 54 3001
E-Mail: ptu-geo@mag.linz.at 

Für den Inhalt und die technische Umsetzung verantwortlich
Magistrat der Landeshauptstadt Linz, PTU/Vermessung und Geoinformation
ptu-geo@mag.linz.at

Layout und Gestaltung der Informationen insgesamt sowie seiner einzelnen Elemente sind urheberrechtlich geschützt.

Haftung

Wir bemühen uns, alle veröffentlichten Inhalte so gründlich wie möglich zu recherchieren und sie aktuell zu halten. Dennoch kann die Stadt Linz keine Gewähr für die vollständige Richtigkeit übernehmen. Eine Haftung für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen und Dienste ergeben, ist ausgeschlossen.

Bitte beachten Sie auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Stadt Linz, die Allgemeinen Nutzungsbestimmungen für E-Government und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Internet-Shop.

UID-Nummer: ATU36918706
DV-Nummer: 0002852 

Nutzungsbedingungen – Creative Commons Lizenz

Die Inhalte von webgis.linz.at unterliegen der Creative-Commons Namensnennung 4.0 Lizenz:
Die Verwendung ist mit Nennung der Bezugsquelle gemäß der Open Government Data Lizenz CC-BY 4.0 sowohl für private als auch kommerzielle Zwecke frei sowie entgeltfrei nutzbar.

Die Namensnennung hat in folgender Weise zu erfolgen: 
„Datenquelle: webgis.linz.at oder „Grundkarte: webgis.linz.at wobei „webgis.linz.at“ als Link auf webgis.linz.at auszuführen ist.

Dieses Werk ist lizenziert unter einer
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

Infos zum
Coronavirus
Infos zum Coronavirus

Aktuelle Infos, Service-Einschränkungen, Schutzmaßnahmen, Hotlines, Regelungen zur Kinderbetreuung, ein Corona-Chatbot und mehr.

Mehr dazu