Bautagebuch zur Neuen Donaubrücke Linz

Im Bautagebuch informieren wir Sie über kürzlich ausgeführte Arbeiten.

Bautagebuch März 2019

Der Flusspfeiler auf der Urfahrer Seite ist fertig. Beim Linzer Widerlager erfolgen Schalungs- und Betonierarbeiten. Der Spundwandkasten für den zweiten Flusspfeiler entstand nahe dem Linzer Ufer. Aushub- und Bohrpfahlarbeiten schaffen die Voraussetzungen für den Bau von Stützmauern westlich und östlich der Kleingartenanlage auf der Linzer Seite.

Bautagebuch Jänner 2019

Mit der Produktion von Stahlbauteilen im Werk der MCE wurde begonnen. Es erfolgen Schalungs- und  Betonarbeiten bei Widerlager Linz und beim Wasserpfeiler auf Urfahrer Seite.

Bautagebuch November/Dezember 2018

Die Rodungsarbeiten auf Linzer Seite wurden abgeschlossen, ebenso die Betonierungsarbeiten beim  Widerlager und beim Vorlandpfeiler Urfahr. Die
Bohrpfahlarbeiten beim Widerlager auf der Linzer Seite haben begonnen.

Bautagebuch Oktober 2018

Die Pfahlrostplatte des Vorlandpfeilers ist fertig. Eine schwimmende Brücke macht die Baustelle des Flusspfeilers für Fahrzeuge und Baumaschinen zugänglich. Mittels Hochdruck-Bodenvermörtelung wird die Grundlage für den Pfeilerbau geschaffen.

Bautagebuch September 2018

Die Flusspfeiler wurden zur Gänze abgetragen. Das Widerlager Urfahr wird betoniert und die Bohrpfähle beim Vorlandpfeiler Urfahr werden fertiggestellt. Weiters erfolgt der Aushub für die Pfahlrostplatte für den Vorlandpfeiler Urfahr. Die Herstellung der Baugrubensicherung für den Pfeiler 2 (Flusspfeiler auf der Seite Urfahr) beginnt.

Bautagebuch August 2018

Das Baggerschiff für den geplanten Abbruch der Brückenpfeiler traf am 6. August ein. Ab der zweiten Augustwoche wird mit den Abtragungsarbeiten begonnen. Anschließend erfolgen die Herstellung des Widerlagers und die Herstellung der Bohrpfähle für den Vorlandpfeiler Urfahr.

Bautagebuch Juli 2018

Nach der Spatenstichfeier am 4. Juli 2018 erfolgte umgehend die Baustelleneinrichtung in Urfahr. Auf der Urfahraner Seite wurde eine neue Geh-Radwegführung eingerichtet. Weiters erfolgt der Baugrubenaushub für den Vorlandpfeiler und die Errichtung der Bohrpfähle für das Brückenwiderlager Urfahr.