Boden- und Pflanzenuntersuchungen in Linzer Kleingärten

Der Boden ist Lebensgrundlage und Lebensraum für Mensch, Tier und Pflanze. Neben anderen Belastungen sind Böden vor allem dem Schadstoffeintrag aus der Luft und dem Eintrag durch Düngemittel und Agrarchemikalien ausgesetzt oder werden als Deponie für Abfallprodukte unserer Zivilisation genutzt. Die dabei eingebrachten Schadstoffe können von Pflanzen aufgenommen, ins Grundwasser verlagert oder im Boden angereichert werden. Die Belastbarkeit der Böden wurde in dieser Hinsicht in der Vergangenheit vielerorts so strapaziert, dass punktuell direkte oder indirekte Schädigungen von Pflanzen, Tieren und Menschen nicht hintangehalten werden konnten.

Zur Feststellung des aktuellen Belastungsgrades ("Istzustand") der Böden der Gemeinde Linz war vorgesehen, eine repräsentative Anzahl von Bodenproben (Acker-, Günland- und Gartenböden) hinsichtlich verschiedener chemisch-physikalischer Dauereigenschaften und anorganischer Stoffe wie Nährstoffe, Spurenelemente und Schwermetalle zu untersuchen. Eine Beurteilung und Interpretation der Messwerte sollte anhand bereits vorliegender und vergleichbarer in- bzw. ausländischer Untersuchungsergebnisse vorgenommen werden.

Publikation (PDF | 4,73 MB)

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu