Test von Feinstaubsensoren

Der Geschäftsbereich Planung, Technik und Umwelt (PTU) testet gerade Feinstaubsensoren (kostengünstige punktuelle PM10 und PM2,5-Messungen) auf deren Einsetzbarkeit. Falls diese brauchbare Daten liefern, wird die Stadt Linz solche Sensoren einsetzen, um einerseits Belastungsschwerpunkte besser zu lokalisieren zu können und andererseits objektive Messdaten bei Beschwerden aus der Bevölkerung über Umweltbelastungen zu haben.
Die ersten Ergebnisse sind Ende 2018 zu erwarten.

Newsletter-
Gewinnspiel
Newsletter abonnieren & gewinnen

Jetzt für den Linz-Newsletter anmelden und mit etwas Glück 1 von 3 Linzer-City-Gutscheinen à 150 € gewinnen.

Infos & Anmeldung