Einkauf mit Kultur

Linz hat sich trotz starker Konkurrenz aus den Umlandgemeinden als "Einkaufsstadt mit Flair" etabliert. Durch die 1996 gestartete Werbekampagne für den Einkauf in Linz konnte der Kaufkraftabfluß verringert und dadurch die lokal wirksame Kaufkraft gestärkt werden.

Großinvestitionen des Handels wie etwa die Neugestaltung des Passage City Centers und des Atrium City Centers oder der Zubau von Intersport Eybl haben die Einkaufsstadt Linz zudem attraktiviert.

Im Gleichklang dazu hat die Stadt Linz Maßnahmen zur Parkraumschaffung ergriffen. So stehen heute in der städtischen Kernzone rund 6.500 Tiefgaragenplätze (weitere 900 sind in Bau bzw. Planung) und 6.000 gebührenpflichtige Kurzparkplätze zur Verfügung.

Im österreichischen Städtevergleich nimmt die Landstraße mit 237.400 wöchentlichen BesucherInnen hinter Wien/Mariahilferstraße den zweiten Rang ein.