Erfolgsfaktoren der Stadt Linz

  • Die Stadt Linz zählt zu den stärksten Wirtschaftsstandorten Österreichs. 210.000 Arbeitsplätze auf 206.000 EinwohnerInnen – kaum eine andere Stadt kann mit einem ähnlich-hohen Beschäftigungsangebot wie die oberösterreichische Landeshauptstadt aufwarten.
  • Von den 250 Top Unternehmen Oberösterreichs weisen knapp 30 Prozent ihren Unternehmenssitz in Linz auf.
  • Die Bruttowertschöpfung der NUTS-3-Region Linz-Wels liegt an der Spitze Österreichs.
  • Darüber hinaus erzielte die Region das zweithöchste regionale Brutto-Regionalprodukt pro Kopf: 51.300 Euro (nach Sbg-Stadt). Dienstleistungen dominieren die regionale Wirtschaftsleistung (67 %), den Rest trägt die Industrie bei.
  • Hinsichtlich der Entwicklung der Anzahl der aktiven Unternehmen (15.240), der Erwerbstätigen und der Beschäftigungsquoten konnten in Linz und seinem Ballungsraum die höchsten Anstiege unter den österreichischen Vergleichsregionen beobachtet werden.
  • Etwas mehr als drei Viertel aller Linzer (71,8 %) und zwei Drittel aller Linzerinnen (65,2 %) zwischen dem 15. und 64. Lebensjahr stehen im Erwerbsleben. Damit weist Linz höhere Werte auf als Graz (67,2 % bzw. 62,8 %) oder Salzburg (67,2 % bzw. 66,3 %). Lediglich die Frauenerwerbsquote Salzburgs ist etwas höher.

  • Breitgefächerte akademische Ausbildungsmöglichkeiten an insgesamt 8 Standorten – die Entwicklung des Bildungsniveaus der letzten Jahre, ist ebenfalls positiv.
  • Zwischen 1991 und 2016 stieg der Anteil der AbsolventInnen einer mittleren/höheren Schule von 23,4 auf 25,2 %, der Anteil akademischer AbsolventInnen von 9,7 auf 16,3 %.
  • Innovative Ausbildungsmöglichkeiten hatten und haben in Linz einen hohen Stellenwert. Zweifellos außergewöhnlich ist etwa das Artificial Intelligence Studium an der JKU – einzigartig in Österreich und wegweisend in Europa.
  • Eine rege lokale Gründerszene mit Technologie-/Startup-Zentren, Co-Working- und Maker-Spaces fördert die Entwicklung neuer Technologien und bricht mit starren Unternehmensmustern. Ob bei akostart, dem Tech-Center im Winterhafen, oder in der Tabakfabrik – die Möglichkeiten für innovative Neugründer sind vielfältig.

  • Linz ist eine Stadt der Pendler – täglich stehen knapp 108.000 Einpendlern 29.700 Auspendlern gegenüber – viele von ihnen legen den Weg zur Arbeit mit dem Auto zurück
  • Dank der ausgezeichneten öffentlichen Infrastruktur (113 Mio. Personenbeförderungen 2018) ist die Mobilität aber auch ohne Auto gesichert – stressfrei, schnell und zuverlässig.

  • Neugründungen im Jahr 2017: 793
  • wöchentliche Besucher Landstraße (Mozartkreuzung): 227.000 (Daten aus 2018)
  • Nächtigungen in der Stadt: 822.431 (Daten aus 2018)

Der Standort Linz befindet sich im Vergleich zu anderen österreichischen und auch ausländischen städtischen Regionen in einer guten räumlichen Lage und einer sehr guten Wettbewerbsposition. Das ausgeprägte industrielle Backbone am Standort zeichnet sich durch die Kombination international tätiger Leitbetriebe, sowie einer Vielzahl kleiner und mittlerer Unternehmen aus. Dabei verfügt der Linzer Raum sowohl über eine verkehrsgünstige, multimodale Lage, als auch über eine starke F&E- und Innovationinfrastruktur, eine gut entwickelte regionale Wissensbasis und eine hervorragende Bildungslandschaft.

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu Nicht mehr anzeigen