Linz im Gespräch
Symposium Soziale Innovation – Chancen und Grenzen digitaler Teilhabe

Termin: 17.5.2021 Uhrzeit: 9:00 bis 12:45 Uhr
Veranstaltungsort: Online-Symposium

Eine junge Frau und ein älterer Mann schauen auf ein Tablet

Beim Online-Symposium werden folgende Themen präsentiert: 

  • Onlineberatung in der Jugendarbeit
    Für Jugendliche gehören digitale Medien zum Alltag. Digitale Angebote in der Offenen Jugendarbeit sind verstärkt in den Fokus gerückt. 
    • Welche Möglichkeiten bieten Angebote der Onlineberatung für Jugendliche?
    • Wie kann Jugendarbeit in digitalen Medien gelingen?
    • Wo liegen Chancen und Grenzen in der Onlineberatung in der offenen Jugendarbeit?
       
  • Soziale Teilhabe gegen Einsamkeit und Vereinsamung im Alter
    Soziale Beziehungen bilden ein wichtiges Rückgrat für soziale Teilhabe. Enge soziale Bindungen und soziales Engagement sind wichtige Faktoren erfolgreichen Alterns.  
    • Welche Maßnahmen können die soziale Teilhabe von älteren Menschen unterstützen?
    • Wie werden Menschen mit 60+ zur Aufnahme eines freiwilligen Engagements und zur aktiven Gestaltung ihres Wohnumfelds motiviert?

Die Teilnahme an diesem Online-Symposium ist kostenlos.

Die Veranstaltung wird live auf dem YouTube-Kanal der Stadt Linz übertragen.

  • 9 bis 9:10 Uhr
    Begrüßung Vizebürgermeisterin Karin Hörzing
     
  • 9:10 bis 9:55 Uhr
    Onlineberatung - Chancen und Grenzen der Jugendarbeit
    Für Jugendliche gehören digitale Medien zum Alltag. Wie kann Jugendarbeit in diesen Medien gelingen und welche Möglichkeiten bieten Angebote der Onlineberatung für Jugendliche? Der Vortrag bietet einen Überblick zu digitaler Jugendarbeit mit dem Schwerpunkt Onlineberatung.
    Stefan Kühne MSc, Erwachsenenbildner und Experte für Onlineberatung und Digitale Jugendarbeit, Obmann im Bundesnetzwerk Österreichische Jugendinfos (BÖJI) und Leiter der WIENXTRA-Jugendinfo
     
  • 9:55 bis 10:25 Uhr
    Onlineberatung in der Offenen Jugendarbeit, zwischen klassischem Aufgabenfeld und neuen Möglichkeiten
    Digitale Angebote in der offenen Jugendarbeit sind verstärkt in den Fokus gerückt. Wie können diese Angebote für junge Menschen umgesetzt werden? Wo liegen Chancen - wo sehen wir Grenzen? Wir werfen einen Blick in die Praxis.
    Bettina Jettmar, Dipl.-Soz.-Arb. (FH), Fachaufsicht Beratung/Familienberatung Verein Jugend und Freizeit
    Anina Gräbner, Stabstelle der Geschäftsführung Verein Jugend und Freizeit
     
  • Pause
     
  • 10:45 bis 11:30 Uhr
    Soziale Teilhabe gegen Einsamkeit und Vereinsamung im Alter
    Soziale Beziehungen bilden ein wichtiges Rückgrat für soziale Teilhabe, für Aufgaben, für kulturelle und Freizeit-Aktivitäten. Enge soziale Bindungen und soziales Engagement sind wichtige Faktoren erfolgreichen Alterns. Dagegen ist länger dauernde Einsamkeit ein bedeutender Auslöser von Stress und führt zu psycho-sozialen Belastungen.
    Univ.-Prof. Dr. Franz Kolland, Kompetenzzentrum für Gerontologie der Karl Landsteiner Universität für Gesundheitswissenschaften Krems
     
  • 11:30 bis 12:00 Uhr
    Spaller.Michl - Freiwilliges Engagement von und für Menschen im Alter in Zeiten von Covid-19
    Das Stadtteilprojekt Spaller.Michl motiviert Menschen 60+ zur Aufnahme eines freiwilligen Engagements und zur aktiven Gestaltung ihres Wohnumfelds. Wie hat sich die Corona-Pandemie hier auf die Teilhabemöglichkeiten ausgewirkt? Ein Bericht aus der Praxis.
    Mag.a Petra Pongratz, Projektleitung Spaller.Michl, Unabhängiges LandesFreiwilligenzentrum
     
  • 12 bis 12:30 Uhr
    Allfred - Alltag, Freizeit, Dienstleistung
    Allfred ist eine Plattform, die älteren Menschen persönlich geprüfte Alltagshelfer*innen vermittelt. Menschen im Alter erhalten so eine unkomplizierte, flexible Unterstützung bei ihren Hobbys und Arbeitssuchende, Asylwer­ber*innen oder Teilzeitbeschäftigte bekommen regionale Jobangebote mit Sinn - eine Win-Win-Situation, aus der im besten Fall eine freundschaftliche Beziehung auf Augenhöhe entsteht.
    Mag. Reinhold Medicus-Michetschläger, Politikwissenschafter, konzipiert seit mehreren Jahren innovative An­gebote für den Sozialbereich, bei der Diakoniewerk Syncare GmbH unter anderem für Social Business Allfred verantwortlich
     
  • 12:35 bis 12:45 Uhr
    Zusammenfassung und Abschluss Vizebürgermeisterin Karin Hörzing