Generalsanierung Dreifaltigkeitssäule

Dreifaltigkeit der DreifaltigekeitssäuleDie Dreifaltigkeitssäule, das Linzer Wahrzeichen, das vor 300 Jahren (Bauzeit 1717 bis 1723) errichtet worden ist, bedarf einer Generalsanierung. Die Oberfläche ist durch Flechten- und Algenbewuchs sowie durch Ruß- und Taubenkotverschmutzung stark angegriffen. Eine Restaurierung sowie konservatorische Instandsetzung des Ensembles aus Untersberger Marmor ist aufgrund des schlechten Zustands notwendig. Die Säule ist aus vielen Einzelteilen zusammengebaut. Daher führt die durch die Fugen eindringende Feuchtigkeit laufend zu Rissbildungen, die Teile des Denkmals lockern und beschädigen.

Im Juni erfolgt die Einrüstung der Säule beziehungsweise Baustelleneinrichtung, die bis Anfang November des Jahres bestehen bleiben wird. Danach starten die Sanierungsarbeiten am Stein. Außerdem werden die Schäden an den vergoldeten Metallteilen ausgewertet. Es ist davon auszugehen, dass im Zuge der Generalsanierung die Metallteile – allen voran die Dreifaltigkeitsfigurengruppe mit dem Strahlenkranz, die auf der Säulenspitze thront – abgenommen werden müssen.

Mehr dazu

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu