Das Linzer Sozialprogramm 2021

In den vergangenen Jahren haben sich die Stadt Linz wie auch ihre Bevölkerung verändert und weiterentwickelt. Der Babyboom der frühen 2010er Jahre, sowie ein stetiger Zuzug führen dazu, dass Linz gewachsen ist und die Bevölkerungsmarke die Grenze von 200.000 Einwohnerinnen und Einwohner überschritten hat. Gleichzeitig werden die Menschen immer älter. Während 1986 nur zwei Menschen 100 Jahre oder älter waren, so waren es zu Beginn dieses Jahres 54 Linzerinnen und Linzer. Die steigende Lebenserwartung bringt mit sich, dass Erkrankungen wie Demenz zunehmen und die stationäre wie auch die häusliche Pflege vor neuen Herausforderungen stehen.

Darüber hinaus hat sich Linz zum Ziel gesetzt, innovativste Stadt Österreichs zu werden. Dies bedeutet, dass auch soziale Innovationen Raum und Ressourcen haben müssen und diese einen Platz zu ihrer Entfaltung erhalten. Unter sozialen Innovationen sind dabei nicht nur technische Innovationen im Sozialbereich zu verstehen, sondern auch Projekte und Initiativen, die neue Wege der Erbringung sozialer Dienstleistungen beschreiten. Die Entwicklung sozialer Innovationen ist damit die strategische Ausrichtung des Sozialprogramms und wurde im Entstehungsprozess zum zentralen Leitgedanken der Erarbeitung.  

Um diesen neuen gesellschaftlichen und sozialen Herausforderungen zu begegnen, wurde am 27. Mai 2021 im Gemeinderat das neue Linzer Sozialprogramm beschlossen.

Sozialprogramm 2021 (PDF, 4 MB)

Das neue Sozialprogramm entstand in einem Entwicklungsprozess, in den aktiv Akteurinnen und Akteure aus Politik, Wissenschaft und Forschung, Verwaltung, Vereinen und Organisationen eingebunden wurden. Der Ausschuss für Soziales, Jugend, Familie und Sport übernahm im Entstehungsprozess die Funktion des Steuerungsgremiums.

Die Erstellung einzelner Analysen, wie auch die wissenschaftliche Begleitung erfolgte in Kooperation mit der Johannes-Kepler-Universität Linz, vertreten durch Univ.-Prof- Dr. Bacher, dem Institut für Berufs- und Erwachsenenbildung sowie der Fachhochschule Oberösterreich. Im Rahmen dessen wurden als wissenschaftliche Aufarbeitung folgende drei Expertisen erarbeitet, die in weiterer Folge in das Linzer Sozialprogramm 2021 eingeflossen sind.

Literaturreview Institut für Berufs- und Erwachsenenbildungsforschung:
Lebensstadt Linz. Literaturreview zur Entwicklung des Sozialprogramms 2020 (PDF, 5,8 MB)

Forschungsauftrag Fachhochschule Oberösterreich:
Linzer Sozialprogramm 2020. Empirische Grundlage für die Stadt Linz (PDF, 2,1 MB)

Studierendenprojekt Fachhochschule Oberösterreich:
Linz-Sozial 2020. Soziale Herausforderungen und Lösungswege ausgewählter Zielgruppen (PDF, 3,3 MB)

Seit dem Beschluss des letzten Sozialprogramms sind zehn Jahre vergangen. Die Maßnahmen des Linzer Sozialprogramm 2011, die in den vier Kapiteln Lebens-Netze, Lebens-Räume, Lebens-Vielfalt und Lebens-Chancen, erarbeitet wurden, sind heute Teil der sozialpolitischen Leitlinien der Stadt Linz. Sie werden von den Linzerinnen und Linzern angenommen und als selbstverständlich erachtet.

Sozialprogramm 2011 (PDF, 600 KB)