Marianne.von.Willemer - Frauen.Literatur.Preis

Um Frauen, die sich dem Schreiben widmen, zu fördern, vergibt die Stadt Linz den mit 3.600 Euro dotierten Marianne.von.Willemer - Frauen.Literatur.Preis.
Der Preis versteht sich als Auszeichnung hochwertiger Arbeiten von Literatinnen und soll Frauen beim Fußfassen in der heimischen Literaturszene unterstützen.

Der Marianne.von.Willemer - Frauen.Literatur.Preis wird im Zweijahresrhythmus – in den ungeraden Jahren – vergeben.

Auslobung

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind in Österreich lebende Frauen, die sich dem Schreiben widmen und durch Geburt, Wohnsitz oder ihr literarisches Schaffen in besonderer Weise der Stadt Linz verbunden sind. Die eingereichte Arbeit darf zum Zeitpunkt der Einreichung nicht prämiert sein, bereits publizierte Werke dürfen jedoch eingereicht werden.

Es können literarische Texte in deutscher Sprache – unabhängig von Gattungs- und Themenbeschränkungen – eingereicht werden, wobei Sachtexte und Kinderliteratur von der Einreichung ausgenommen sind. Pro Person kann nur eine Einreichung mit maximal 18.000 Anschlägen (inklusive Leerzeichen) eingebracht werden.

Folgende Informationen und Unterlagen müssen bereitgestellt werden:

  • Kontaktdaten
  • Kurzbiographie mit Linz-Bezug
  • Meldezettel in Kopie
  • Urheberinnenschaftserklärung

Urheberinnenschaftserklärung und Datenschutzerklärung (WORD | 32 kB)

Einreichmodalitäten:

Das Werk kann per E-Mail (an willemer@mag.linz.at) oder auf dem Postweg (an Frauenbüro der Stadt Linz, Hauptplatz 1, 4041 Linz) gesendet werden.

Einreichfrist / nächste Auslobung 2023

Bei Fragen zu Einreichung und Auslobung kontaktieren Sie bitte das Frauenbüro der Stadt Linz unter willemer@mag.linz.at oder unter +43 732 7070 1191.

Auslobungsfolder Willemer Preis Literatur 2021

Jury

Die Fachjury setzt sich aus Expertinnen im Bereich Literatur zusammen:

  • Dr.in Petra Maria Dallinger
    Direktorin Adalbert-Stifter-Institut des Landes , Linz
  • Sabine Weißensteiner
    Geschäftsführerin Buchhandlung Fürstelberger, Linz
  • Claudia Romeder
    Verlagsleiterin Residenz Verlag, Wien

KooperationspartnerInnen

dorf TV (neues Fenster)

Preisverleihung verschoben

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation, wurde die Preisverleihung „Marianne.von.Willemer - Frauen.Literatur.Preis 2021“ auf das Frühjahr 2022 verschoben.

Diese Veranstaltung ist barrierefrei!

Einladung Willemer Preisverleihung Literatur 2021

Intention des Preises

Die Stadt Linz stiftet im Gedenken an die Autorin und Briefpartnerin Johann Wolfgang von Goethes, die aus Linz stammende Marianne von Willemer – geborene Jung – einen Preis für Frauen-Kunst. Mit Marianne von Willemer ist eine historische Persönlichkeit der Weltliteratur Patin für Frauen-Kunst des 21. Jahrhunderts.

Im Jahr 2000 als „Marianne von Willemer-Preis“ eingeführt und im Zweijahresrhythmus vergeben, wurden schließlich die Modalitäten geändert. Anstelle der biennalen Vergabe gibt es seit 2004 eine jährliche Ausschreibung, jedoch getrennt in die Sparten „Literatur“ und „Digitale Medien“.

Auf den „Preis für digitale Medien" in den geraden Jahren folgt in den ungeraden Jahren ein „Frauen.Literatur.Preis“. Die Ausschreibung erfolgt österreichweit.

In diesem Zusammenhang gibt es für die beiden Preise zur besseren Unterscheidung auch verschiedene Titel, wobei klar erkennbar ist, dass es sich dabei um zwei Teile eines gemeinsamen Frauen-Projektes handelt.

Marianne.von.Willemer - Frauen.Literatur.Preis - Preisträgerinnen seit 2011

Zum Marianne.von.Willemer - Preis für digitale Medien

KundInnenverkehr
eingeschränkt

KundInnenverkehr bei der Stadt Linz

Als Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden die städtischen Services eingeschränkt. Der KundInnenverkehr ist derzeit nur mit Terminvereinbarung, telefonisch oder digital möglich.

Mehr dazu