Atelierhaus Salzamt

Seit dem Juli 2009 ist das Atelierhaus Salzamt eine Kultureinrichtung der Stadt Linz in zentraler Lage an der Donau:

  • Fünf KünstlerInnen-Ateliers für internationale StipendiatInnen
  • Vier Ateliers für regionale KünstlerInnen aus Linz bzw. Oberösterreich
  • Wohnmöglichkeit für die internationalen KünstlerInnen
  • Ausstellungs- bzw. Veranstaltungssaal mit laufendem Ausstellungsbetrieb
  • Internationaler künstlerischer Austausch und Einbindung der Gäste in diverse Linzer Projekte
  • Kunstvermittlung durch KünstlerInnengespräche und Atelierbesuche

Die Stadt Linz hat für den Ankauf sowie die Renovierung und Adaptierung des Internationalen Atelierhaus Salzamt einen Betrag von etwa vier Millionen Euro investiert. Das Atelierhaus Salzamt wird von der Stadt Linz, Geschäftsbereich Kultur und Bildung betrieben.

Vier internationalen StipendiatInnen wird jeweils eine kleine Wohneinheit und ein eigenes Atelier für einen Zeitraum von maximal zwei Monaten unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Zur Bestreitung ihrer Lebenshaltungskosten werden die KünstlerInnen mit einem monatlichen Stipendium ausgestattet. Ein fünftes Atelier wird an das Land Oberösterreich vermietet.

Ziel ist, dass im Gegenzug Linzer KünstlerInnen in den Partnerstädten ebenfalls Ateliers und Stipendien zur Verfügung gestellt werden.

Vier weitere Ateliers ohne Wohneinheit werden ebenso unentgeltlich an Linzer bzw. an oberösterreichische KünstlerInnen vergeben.

Um den befruchtenden internationalen künstlerischen Austausch zu dokumentieren und einer möglichst breiten Öffentlichkeit zu vermitteln werden die Arbeiten der KünstlerInnen in einem laufenden Ausstellungsbetrieb im Salzamt präsentiert und die KünstlerInnen während ihres Aufenthaltes in diverse Linzer Projekte eingebunden.

Fotos des Atelierhauses

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu