hässlich?

Eine Kooperation des Atelierhauses Salzamt mit der Studienrichtung Plastische Konzeptionen/Keramik der Kunstuniversität Linz und fünf internationalen KünstlerInnen

Eröffnung: Mittwoch, 13.10.2010 um 18 Uhr, Salzamt Linz

Der Begriff „hässlich“ verweist auf eine dichotome Einteilung der Welt in hässlich und schön. Bedeutsam wird dies, wenn es sich nicht nur um ästhetische Kategorien handelt, sondern um moralische Wertungen - das Schöne bezeichnet das Gute und das Hässliche entlarvt das Böse. In unserer komplexen, modernen Gesellschaft sind derart klare Einteilungen von gut und böse, hässlich und schön jedoch unmöglich geworden. Dies war Anlass, der Gestalt des Hässlichen in der heutigen Zeit in einem Studienprojekt nachzugehen.

In der Ausstellung werden neben Arbeiten von Studierenden auch Werke von KünstlerInnen aus
dem europäischen Ausland gezeigt:

Deopatria de Sousa e Silva, Elmar Eisenberger, Josseline Engeler, Norbert Ellinger,
Edgar Rene Friedl, In Sook Park, Rebecca Paterno, Anna Petersen, Barbara Schmid,
Daniel Wetzelberger
Gäste:
Anna Baranowski, Helene Kortner, Kirsten Krüger, Reiner Matysek, Netty van Osch


Begrüßung: Mag. Holger Jagersberger, Salzamt Linz
Eröffnung: Dr. Christine Windsteiger, Vizerektorin Kunstuniversität Linz
Einführung: Dr. Gabriele Hofer, Univ.-Prof. Mag. Dr. Martin Hochleitner, Landesgalerie Linz

Dauer der Ausstellung: 14.10. - 26.11.2010
Öffnungszeiten: Mo - Fr von 10 bis 12 Uhr sowie Mo, Do, Fr von 16 bis 18 Uhr

Abschlussfest: Dienstag, 23.11.2010, ab 18 Uhr, Salzamt Linz

Einladung zur Ausstellung 'hässlich?' (PDF | 125 KB)

Ein Bild von Norbert Ellinger.

Bild von Norbert Ellinger

Ein Bild von Barbara Schmid.

Bild von Barbara Schmid
Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu