Elfriede Harrer-Friesenbichler

Elfriede Harrer-Friesenbichler

geboren: 26.12.1953
verstorben 9.12.1986

Elfriede Harrer wurde am 26. Dezember 1953 in Gmunden als Tochter einer Arbeiterfamilie geboren. Bereits mit 15 Jahren trat sie der Gewerkschaftsjugend bei und war in dieser dann auch als Funktionärin tätig. Ab 1973 arbeitete sie als Sekretärin bei der Gewerkschaft der Privatangestellten und war in der Folge im ÖGB-Frauenreferat aktiv. 1985 heiratete sie und nannte sich fortan Harrer-Friesenbichler.

Im gleichen Jahr kandidierte Elfriede Harrer-Friesenbichler erfolgreich für die SPÖ für den Oberösterreichischen Landtag, starb jedoch bereits am 9. Dezember 1986.

Elfriede Harrer-Friesenbichler engagierte sich Zeit ihres Lebens für die Rechte der Frauen. 1981 wurde sie Vorsitzende des ÖGB-Frauenreferats und 1985 Mitglied dessen Präsidiums. Nach ihrer Wahl in den Oberösterreichischen Landtag 1985 war sie dort in den Ausschüssen für öffentliche Wohlfahrt, für Schulen, Kultur und Sport sowie im Kontrollausschuss tätig.

1992 wurde der Harrerweg in Linz nach ihr benannt.
 

Weiterführende Links:

Linzer Straßennamen - Harrerweg

Wahl 2022

Bundespräsidentenwahl 2022

Am 9. Oktober 2022 findet die Bundespräsidentenwahl statt. Wir bieten alle Informationen zur Wahl und die Online-Bestellung von Wahlkarten für in Linz wahlberechtigte Personen.

Mehr dazu