Anna  Mutter

Anna Mutter

geboren: 29.8.1918
verstorben 11.3.2011

Anna Mutter, geb. Kolbitsch, wurde am 29. August 1918 in Wels geboren. Nach ihrer Schulzeit ging sie nach Wien und arbeitete ab 1937 als Erzieherin an der Neulandschule. Nach der Schließung der Schule 1938 kehrte sie aber wieder nach Wels zurück. Dort nahm sie Zeichenunterricht bei Adolf Mutter, ihrem späteren Ehemann. Ab 1939 besuchte sie trotz fehlender Matura die Akademie der bildenden Künste in Wien. An der Hochschule lernte sie unter Karl Sterrer und Herbert Boeckl. Später ließ sie sich in Linz nieder und lebte dort bis zu ihrem Lebensende.

Anna Mutter verstarb am 11. März 2011 in Linz.

Anna Mutter war Vertreterin des österreichischen Expressionismus und malte vor allem Porträts, Landschaften, Stillleben, Collagen und Blumen. Sie war Mitglied der Berufsvereinigung Bildender Künstler in Oberösterreich.

1950 wurde sie bei der Jahresausstellung der Berufsvereinigung der bildenden Künstler Oberösterreichs für ihre Ölbilder mit einem Förderungspreis ausgezeichnet.
 

Weiterführende Links:

Bericht OÖ Nachrichten vom 15.3.2011

Wahl 2022

Bundespräsidentenwahl 2022

Am 9. Oktober 2022 findet die Bundespräsidentenwahl statt. Wir bieten alle Informationen zur Wahl und die Online-Bestellung von Wahlkarten für in Linz wahlberechtigte Personen.

Mehr dazu