Barbara  Prammer

Barbara Prammer

geboren: 11.1.1954
verstorben 2.8.2014

Barbara Prammer wurde am 11. Jänner 1954 in Ottnang am Hausruck geboren. Sie absolvierte das Studium der Soziologie an der Johannes Kepler Universität Linz. Es folgten Tätigkeiten als Frauenreferentin beim AMS Oberösterreich und als Sozial- und Berufspädagogin im Linzer Zentrum für Rehabilitation, bevor sie 1990 schließlich in die Politik ging und für die SPÖ in den Landtag einzog.

Barbara Prammer gilt als eine der verdienstvollsten politischen Kämpferinnen für Frauenrechte der jüngeren Zeit. Mit ihrem Eintritt in den Oberösterreichischen Landtag 1991 übernahm sie auch die Funktion der Zweiten Landtagspräsidentin. 1995 wechselte sie in die Landesregierung und war somit die erste Frau überhaupt, die in Oberösterreich das Amt einer Landesrätin bekleidete. Ihre Ressorts waren der Naturschutz und der Wohnbau. 1997 schließlich wurde sie zur Ministerin für Frauenangelegenheiten und Konsumentenschutz im Kabinett von Bundeskanzler Viktor Klima ernannt. Sie übernahm in der Folge auch den Vorsitz der SPÖ-Frauen. 2004 folgte sie Heinz Fischer als Zweite Nationalratspräsidentin nach, zwei Jahre später rückte sie an die erste Stelle im Nationalratspräsidium vor.

Sie verstarb am 2. August 2014 in Wien.

Barbara Prammer war u.a. Trägerin des Großen Goldenen Ehrenzeichens am Bande für die Verdienste um die Republik Österreich, des Großen Goldenen Ehrenzeichens des Landes Österreichs und des Großkreuzes des Verdienstordens der Italienischen Republik. Nach ihrem Tod erhielt sie ein Ehrengrab am Wiener Zentralfriedhof und 2019 wurde die Linzer Barbara-Prammer-Straße nach ihr benannt.

Weiterführende Links:

Linzer Straßennamen – Barbara-Prammer-Straße

Zur Erinnerung – Barbara Prammer

Barbara Prammer – Ein Leben für die Demokratie (ORF-TVthek)

Frag ELLI!

Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu