Seitenanfang

DE   EN   IT   FR   ES   CZ   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Leben in Linz
Stadt Linz - Startseite
 » Südtrakt des Linzer Schlosses »  »  » Fertiggestellte Bau-Projekte » Stadtplanung/Bau » Stadtentwicklung »  » Startseite

Südtrakt des Linzer Schlosses

Projektdaten in Kürze
Kosten 24 Millionen Euro
Baubeginn Sommer 2007
Gleichenfeier 6. Juni 2008
Bauende Juni 2009
Eröffnung 3. Juli 2009
Architekten HoG Architektur ZT GmbH (Martin Emmerer und Clemens und Hansjörg Luser), Graz
Bauherr/Bauträger Land Oberösterreich
Größe 6.000 Quadratmeter

Das Projekt des Grazer Architekturbüros HoG architektur (Martin Emmerer und Clemens und Hansjörg Luser) entstand an Stelle des 1800 abgebrannten Südflügels. Dadurch wurde ein reizvolles Ensemble aus historischer und zeitgenössischer Architektur geschaffen. Der neue Südtrakt ist über eine verglaste Brücke mit dem Mitteltrakt verbunden.

Im neuen Haus gibt es die Möglichkeit für die moderne Präsentation der technikgeschichtlichen und naturwissenschaftlichen Sammlungen. Dafür stehen auf drei Ebenen rund 6.000 Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung. Zu den Schwerpunktthemen zählen unter anderem Astronomie, Nachrichten- und Kommunikationstechnik sowie Verkehrstechnik. Das Schlossmuseum ist somit Österreichs größtes Universalmuseum.

Der Eingang befindet sich im Bereich des Westflügels und bietet eine Zugangsmöglichkeit zum Restaurant "Schlossberg 1a" mit großer Aussichtsterrasse. Über der Eingangszone ist ein Veranstaltungssaal für bis zu 420 Personen platziert.

Weiterführende Informationen zum Projekt

KONTAKT

Magistrat der Landeshauptstadt Linz
Hauptstraße 1 - 5
4041  Linz

Tel: +43 732 7070
Fax: +43 732 7070 54 2110
E-Mail: info@mag.linz.at

weitere Informationen: