Bildungsstand der Bevölkerung


Aus den Daten der Volkszählungen bzw. der Registerzählung liegen im 10-Jahres-Abstand Informationen zum Bildungsstand der Linzer Wohnbevölkerung im Alter von 15 Jahren und älter vor. Seit dem Jahr 2009 werden von Statistik Austria aus der Abgestimmten Erwerbsstatistik jährlich mit einer zeitlichen Verzögerung von rund zwei Jahren Daten zu diesem Merkmal veröffentlicht. Die derzeit aktuellsten verfügbaren Angaben beziehen sich auf den Datenstand 31.10.2016. Für manche Darstellungen werden die einzelnen Bildungsabschlüsse in Kategorien zusammengefasst.

Das Bildungsniveau aller LinzerInnen ab 15 Jahre ist von 1971 bis 2016 stetig gestiegen: der Anteil jener, die eine Universität, (Fach-)Hochschule oder Akademie absolvierten, stieg von rund 3 auf etwa 16 Prozent; die Gruppe jener, die über einen mittleren oder höheren Schulabschluss verfügen, stieg von rund 17 auf etwa 25 Prozent; der Anteil derer, die höchstens die Pflichtschule abschlossen, ging von knapp 53 auf rund 29 Prozent zurück.

Höchste abgeschlossene Ausbildung der Linzer Wohnbevölkerung

Bildungsstand der Bevölkerung ab 15 Jahren - Übersicht  (PDF | 126,1 KB) (neues Fenster) Tabelle nach Geschlecht

Ein geschlechts- und altersgruppenspezifischer Vergleich des Ausbildungsniveaus offenbart deutliche Unterschiede. Für beide Geschlechter gilt, dass die jüngeren Altersgruppen höhere Ausbildungsabschlüsse aufweisen als die älteren, wobei bei den Männern vor allem eine Verschiebung von "Lehrabschluss", bei den Frauen von "Pflichtschule" hin zu höheren Abschlüssen erfolgen. Die Altersgruppe der 15- bis 29-Jährigen ist in diesem Zusammenhang nicht vergleichbar, weil sich der Großteil der jungen Menschen noch in Ausbildung befindet.

Höchste abgeschlossene Ausbildung der Linzer Wohnbevölkerung nach Altersgruppen und Geschlecht