Verbraucherpreisindex

Neuer Preisindex

Seit 1958 wurde der VPI mit Jahresbeginn 2021 zum zehnten Mal einer Revision unterzogen. Der bisherige VPI 2015 wurde durch den Verbraucherpreisindex 2020 (VPI 2020) ersetzt. Die Vorgängerindizes werden durch entsprechende Verkettungsfaktoren fortgeführt.

Preisentwicklung in Österreich

Auszug aus der APA Aussendung der Statistik Austria für den Monat März:

Wien, 2021-04-16 - Die Inflationsrate für März 2021 lag laut Statistik Austria bei 2,0% (Februar 2021: 1,2%). Hauptverantwortlich für den starken Anstieg der Inflation war die Teuerung von Energieprodukten wie Treibstoffen und Heizöl, die erstmals seit Beginn der Corona-Krise keine Preisrückgänge im Vergleich zum Vorjahresmonat aufwiesen. Der bedeutendste Preistreiber blieb weiterhin Wohnung, Wasser und Energie.

Der Indexstand des Verbraucherpreisindex 2020 (VPI 2020) lag im März 2021 bei 101,9. Gegenüber dem Vormonat Februar 2021 stieg das durchschnittliche Preisniveau um 1,1%.

APA Aussendung der Statistik Austria für den Monat März (neues Fenster)

Inflation im Europäischen Vergleich

Wird von Statistik Austria nicht mehr veröffentlicht.

Regionalindex für Linz

Quelle: Statistik Austria