Umwelt und Klima

Luftqualität im Juni 2019

Im Juni kam es an der Messstation 24er-Turm zu 6 Überschreitungen des Feinstaub-Grenzwertes¹) mit Tagesmittelwerten von bis zu 136,1 μg/m³ (kontinuierliche Messung). Diese zum Teil sehr hohen Werte sind auf die starken Staubaufwirbelungen im Baustellenbereich rund um die Voestbrücke zurückzuführen. An der Station Linz-Römerberg wurde am 30. Juni mit einem NO2-Halbstundenmittelwert von 209,1 μg/m³ eine Überschreitung des Grenzwertes²) registriert.
Alle anderen Ziel- und Grenzwerte nach dem Immissionsschutzgesetz-Luft wurden eingehalten.
Im 10-Jahres-Vergleich war dieser Juni bei den Stickoxiden der sauberste der Dekade.

¹) Grenzwert für Feinstaub (PM10) laut IG-L: Tagesmittelwert = 50 μg/m³
²) Grenzwert für Stickstoffdioxid (NO2) laut IG-L: Halbstundenmittelwert = 200 μg/m³

In diesem Abschnitt finden Sie Zahlen und Fakten zu folgenden Themen