Linz ist FAIRTRADE-Stadt

Als dritte Landeshauptstadt Österreichs nach Graz und Salzburg wurde Linz 2014 als FAIRTRADE-Stadt ausgezeichnet!

Der Weg zur FAIRTRADE-Stadt

Der Gemeinderat der Stadt Linz hat im März 2011 einstimmig beschlossen, die Ziele von FAIRTRADE in der Stadt Linz zu fördern und soweit wie möglich eine ökologische und faire Beschaffung zu gewährleisten. Das bedeutet für die Stadt Linz einerseits, selbst etwas beizutragen, indem sie beispielsweise FAIRTRADE-Produkte im Magistrat verwendet, andererseits auch die Ziele bei den Bewohnerinnen und Bewohnern bekannt zu machen. Die Stadt Linz kann beispielsweise Informationsmaterialien auflegen oder FAIRTRADE-Veranstaltungen durchführen.

Den Titel FAIRTRADE TOWN erwarb die Stadt Linz im Rahmen des von der EU geförderten Projekts "TriNet Global" (2013 bis 2015), an dem sich Linz auf Grundlage des Stadtsenatsbeschlusses vom 16. Februar 2012 beteiligte. In diesem Projekt kooperierten Städte gemeinsam mit engagierten Interessensgruppen aus Wirtschaft und Wissenschaft in internationalen Netzwerken mit der Zielsetzung entwicklungspolitische Themen zu vertiefen sowie das Bewusstsein für nachhaltiges Wirtschaften ("Green Economy") zu schärfen.

Ein Schwerpunkt des Projektes bildete die Unterstützung des fairen Handels (FAIRTRADE).

Jeder kann einen Beitrag zum fairen Handel leisten, indem Produkte mit dem FAIRTRADE-Siegel gekauft werden. Konsumentinnen und Konsumenten, die ihre Kaufentscheidung bewusst und fair treffen möchten, werden in den österreichischen Marktregalen fündig!

Frag ELLI!
Frag ELLI! – Chatbot der Stadt Linz

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen zu ausgewählten Themen rund um die Stadt Linz benötigt werden. 

Mehr dazu