Linz im Klimawandel

Der Klimawandel stellt städtische Räume vor Herausforderungen. Hitzetage und Tropennächte werden auch in Linz häufiger. Deshalb werden Studien und Maßnahmen zum Thema Stadtklima erarbeitet, Kooperationen eingegangen und Förderungen für Maßnahmen angeboten, die einen positiven Beitrag zum Stadtklima leisten.
 

CLARITY 

Die Stadt Linz ist eine der Schwerpunktregionen des EU-Projekts CLARITY, das durch das Austrian Institute of Technology GmbH (AIT) geleitet wird. Im Zentrum des Projektes mit 17 Projektpartnern steht die Erarbeitung von sogenannten „Climate Services“. Die Projektergebnisse sollen dazu dienen, europaweit auf einer mittleren Maßstabsebene die mit dem Klimawandel verbundenen Risiken in städtischen Räumen darzustellen, Maßnahmen zur Anpassung zu erproben und deren Effektivität zu erfassen.

Anpassungsmaßnahmen gegen urbane Hitzeinseln (Medienservice vom 24.06.2019)
 

Dach- und Fassadenbegrünungen

Die Stadt Linz fördert bodengebundene oder wandgebundene Fassadenbegrünungen sowie extensive und intensive Dachbegrünungen. Der Schaucontainer MUGLI zum Thema Bauwerksbegrünung befindet sich noch bis Ende September 2019 in Linz. Der Container, der Systeme und Pflanzen zur Dach- und Fassadenbegrünung zeigt, ist eine Kooperation mit GRÜNSTATTGRAU, Kompetenzstelle für Bauwerksbegrünung in Österreich.

Förderung von Dach- und Fassadenbegrünungen 
 

Stadtklimainformation 

In der derzeit von der Firma Weatherpark durchgeführten „Grundlagenstudie zum Status von Stadtklimainformationen in der Stadt Linz“ steht die Erhebung und Bewertung (Stand der Technik, Verfügbarkeit usw.) von bereits bestehenden Stadtklimainformationen im Bereich des Stadtgebietes von Linz im Mittelpunkt. Weitere Themen der Studie sind die Erhebung, wie mit diesen bestehenden Informationen umgegangen wird, und Empfehlungen für eine Anpassung an den Klimawandel in Linz.

Linz im Klimawandel - Maßnahmenempfehlungen für ein Stadtklimaprogramm (Medienservice vom 7.8.2019)
 

Solardachkataster

Die Online-Applikation Solardachkataster der Stadt Linz zeigt mit wenigen Mausklicks das Solarpotential eines Daches für Photovoltaikanlagen zur Stromproduktion und für solarthermische Anlagen zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung.
 

Europäisches Bodenbündnis

Seit 2005 ist Linz Mitglied im Europäischen Bodenbündnis.
 

Publikation

Wärmeinsel Linz und belüftungsrelevante Strömungssysteme (Grüne Reihe, Bericht Nr. 7/2002)
 

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu