Musikpavillon - Programm Juli 2019

Mittwoch, 3. Juli 2019, 19 Uhr
Acoustic Qlash #1

Wenn die Vorfreude auf einen wunderschönen Sommertag auf der Linzer Lände mit stimmungsvoller Musik, freundlichen Gesichtern und entspannter Atmosphäre steigt, dann muss da wohl ein Acoustic Qlash auf uns zu rollen.

Wie jedes Jahr laden wir auch heuer wieder zum Zweiteiler Acoustic Qlash im Musikpavillon auf der Linzer Donaulände ein. Beim Lineup wird einerseits auf Regionalität und andererseits auf hochwertige akustische Musik Wert gelegt.

Eine idyllische Lokation:
Mitten im Donaupark auf der Linzer Lände gelegen, ist der Musikpavillon ein perfekter Platz für für eine Veranstaltung dieser Art. Neben den schönen Ausblick auf den Flusslauf der Donau, ist auch die Verkehrsverbindung hervorragend geeignet.

Green Event:
Der Acoustic Qlash ist ein Green Event! Wir bitten euch mit den Öffis anzureisen und auf die Mitnahme von Dosen und Einweg-Plastikverpackungen zu verzichten.

Kein Eintritt
Wir hoffen ihr genießt den Sommer und wir freuen uns schon auf euren Besuch!

Holli (Wien, AT)
Holli ist eine Formation rund um Tobias Paal, der in Leonding aufwuchs. Deutschsprachige Texte, genremäßig dem Pop zuzuordnen, und Geschichten über Alltag, Emotion und Gummistiefel.
www.facebook.com/hollimusik

VULT (Eferding, AT)
"Eine dreckige Klangwolke, aus der man nicht mehr entkommen kann" - so beschreiben sich VULT selbst auf Facebook. In ein Genre kann man sie nicht einordnen - irgendwo zwischen Rock und Pop, deutsche Texte, ehrlich vorgetragen, und sich kein Blatt vor den Mund nehmend. Nicht umsonst auf Platz Drei des Lautstark-Musikcontests gelandet!
www.facebook.com/vultmusic

Hello Sally (Innsbruck, AT)
Soul, Electro, zwischen warmen Grooves und funkigem Jazz angesiuedelt. Seit 2016 bereichern sie die österreichische Musiklandschaft - umso mehr freut es uns, sie wieder mal in der oberösterreichischen Landeshauptstadt begrüßen zu dürfen!
www.facebook.com/hellohellosysally


 

acousticclash 2

Donnerstag, 4. Juli 2019, 19 Uhr
Polizeimusik Oberösterreich

Blasmusik

Leitung: Mag. Dr. Harald Haselmayr

Im Sommer des Jahres 1951 begannen einige musikalische Angehörige der Gendarmerieschule in Linz/Ebelsberg zur Unterhaltung an den Abenden in der Kaserne und zur Auflockerung der Exerzierübungen mit regelmäßigen Proben. Ende Oktober gab eine kleine, noch inoffizielle Musikkapelle, die von Franz Petscher geleitet wurde, anlässlich des Geburtstages des damaligen Landesgendarmeriekommandanten Oberst Dr. Ernst Mayr eine erste Probe ihres Könnens. Die Überraschung war perfekt, der Kommandant begeistert. Die Gendarmeriemusik Oberösterreich wurde bald darauf am 4. Dezember 1951 offiziell mit Befehl des Landesgendarmeriekommandos für Oberösterreich gegründet.

Mit der Zusammenlegung von Gendarmerie und Polizei 2005 erfolgte auch der Auftrag, die Gendarmeriemusik Oberösterreich und die Polizeimusik Linz zu einem Klangkörper zu vereinen. Das Orchester trägt seit 2012 die Bezeichnung „Polizeimusik Oberösterreich“.
Die Mitglieder des Orchesters verrichten auf verschiedenen Dienststellen in ganz Oberösterreich Exekutivdienst. Das Orchester tritt im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Polizei in ganz Oberösterreich und auch im Ausland auf und ist damit ein vielseitig einsetzbarer Imageträger der oberösterreichischen Polizei.
Das musikalische Repertoire reicht von Bearbeitungen klassischer Musik über zeitgenössische symphonische Blasmusik, Wiener Unterhaltungsmusik, Musicals und Filmmusik bis hin zu traditioneller österreichischer Blasmusik. 
Seit 1. März 2015 steht nun Harald Haselmayr, ehemaliger Militärkapellmeister Oberösterreichs, der Polizeimusik als musikalischer Leiter vor. Er bringt sehr viel Erfahrung, musikalische Visionen sowie Einfühlungsvermögen in seine neue Tätigkeit ein.

www.polizeimusik-ooe.at

Landespolizeiorchester OÖ

Freitag, 5. Juli 2019, 20 Uhr
Johnny M. & The Toothbreakers

Smallrock

Johnny M. Projects (JMP) ist ein musikalischer Thinktank. Hier können andere junge und junggebliebene Künstlerinnen und Künster in Zusammenarbeit mit Johnny M. musikalische Projekte entwickeln und produzieren. Das Ziel ist die Förderung von musikalischer Kreativität – auch abseits des Mainstream – nicht nur für Newcomer. Das Portfolio umfasst neben klassischen Rock/Pop Songs auch die Schaffung von Commercial Spots und Jingles für Business Kunden (zB: E.Max Jingle für die Firma Ivoclar Vivadent.)

Eyrien Aichinger (E-Bass)
Werner L. Edlauer (Schlagzeug)
Rainer Falk (Gitarre)
Johnny Mühlbacher (Sänger, Songwriter, Frontmann)

www.johnnym.at

Johnny M. & The Toothbreakers

Samstag, 6. Juli 2019, 20 Uhr
Die Mollies

Rock

Die Mollies wurden Mitte der 70iger Jahre in Linz gegründet und spielten ihren ersten Gig bereits im Dezember 1977 als 4-Mann Gitarrenkombo in einem kleinen Jugendzentrum in Linz, damals noch unter dem Namen „Miss Molly’s Favourites“.
Durch unzählige Auftritte im legendären Cafe Landgraf wuchsen sie rasch Hand in Hand mit „Willi Warma“ zu Lokalgrößen der Linzer Szene und spielten daraufhin in allen möglichen und unmöglichen Lokalitäten, unter anderem auch im „TopTen“ auf der Hamburger Reeperbahn.

Ein Plattenvertrag mit GiG-Records - dem damaligen Label von Markus Spiegel - wurde unterzeichnet, die Single „Liebe, Liebe/Ich gehe aus mit dir“ in London produziert und veröffentlicht. Fast gleichzeitig jedoch nahm GiG-Records auch einen gewissen Falco unter Vertrag und dessen Single „Der Kommissar“ ging ab wie eine Rakete und die Molliessingle unter.
Das war’s dann aber auch schon mit dem kommerziellen Erfolgsluftschnuppern in Austria.

Aber aus Berlin schwappte bereits die neue deutsche Welle ins Land und so zog es die Mollies dorthin, mitten ins Zentrum der NDW, um tatsächlich ein schon besetztes Haus nochmals zu besetzen - sozusagen „eine Besetzung der Besetzung“.

Und dann wollten ja auch noch die verschiedensten Bühnen dieser Welt geentert werden.

So folgten in den über 30 Jahren im Rockzirkus bis heute unzählige Auftritte (ca. 650) in Berlin, Hamburg, New York, Kochi, Tokyo, Zell/See, Bad Ischl, Ried, Wien, Wels, Saxen, Illmitz, Graz, St. Florian, Saalbach, Budweis etc. und wahrscheinlich wird es wohl noch einige Zeit so weitergehen …

Besetzung
Paul Fischnaller (vox, bluesharp)
Mandy Cellnigg (guitar)
Ratzi Spieldiener (leadguitar)
Rauli Spieldiener (guitar, bass)
PowLee Chan (bass, sax)
Horst Paster (keys, trumpet)
Klaus Wagner (drums)
Spuz Spitzbart (perc)

www.diemollies.at

Die Mollies

Sonntag, 7. Juli 2019, 20 Uhr
Bigband Syndicate

Jazz / Popularmusik

Die Band mit dem Namen „BIGBAND SYNDICATE" bietet seit 1997 Jazz- und Popularmusik in verschiedenen Stilrichtungen an. Mit vollständiger Besetzung ähnlich dem „Glenn Miller Orchestra “ werden Songs vor allem in Swing-, sowie Funk-, Soul- und Latin-Rhythmus gespielt. Die aus dem Bezirk Vöcklabruck stammende Bigband ist vorwiegend in Oberösterreich und in den angrenzenden Bundesländern aktiv.

Bandleader ist seit der Bandgründung Helmut Steinkogler, der gleichzeitig Kapellmeister der Bundesbahnmusik Linz ist. Ein großer Teil der Bandmitglieder sind in Linz und Umgebung beheimatet. Die Vocalistinen Theresa Duda und Carina Kromer gehören bereits seit Jahren zur Stammbesetzung der Bigband.

Freuen Sie sich auf einen beswingten Abend .

Bigband Syndicate

Mittwoch, 10. Juli 2019, 19 Uhr
Acoustic Qlash #2

Wenn die Vorfreude auf einen wunderschönen Sommertag auf der Linzer Lände mit stimmungsvoller Musik, freundlichen Gesichtern und entspannter Atmosphäre steigt, dann muss da wohl ein Acoustic Qlash auf uns zu rollen.

Wie jedes Jahr laden wir auch heuer wieder zum Zweiteiler Acoustic Qlash im Musikpavillon auf der Linzer Donaulände ein. Beim Lineup wird einerseits auf Regionalität und andererseits auf hochwertige akustische Musik Wert gelegt.

Eine idyllische Lokation:
Mitten im Donaupark auf der Linzer Lände gelegen, ist der Musikpavillon ein perfekter Platz für für eine Veranstaltung dieser Art. Neben den schönen Ausblick auf den Flusslauf der Donau, ist auch die Verkehrsverbindung hervorragend geeignet.

Green Event:
Der Acoustic Qlash ist ein Green Event! Wir bitten euch mit den Öffis anzureisen und auf die Mitnahme von Dosen und Einweg-Plastikverpackungen zu verzichten.

Kein Eintritt:

Wir hoffen ihr genießt den Sommer und wir freuen uns schon auf euren Besuch!

Karmic (Los Angeles, USA)
Eine Band, die uns nicht mehr aus dem Kopf geht: Karmic. Das Kollektiv aus Los Angeles ließ schon des öfteren unser Musikherz höher schlagen. Pure Lebensfreude, Spaß auf und vor der Bühne - wer Karmic nicht live erlebt hat, hat definitiv etwas verpasst!
www.thisiskarmic.com 

Shamamas (Salzburg, AT)
Neu gegründete Indie-Rock-Band aus Salzburg, die bis zum Sommer an ihrem Debut arbeitet. Selbstbetitelt: “Pete Doherty auf einem Surfbrett mit Brian Wilson”.
www.facebook.com/Shamamasband/!

Folia Forever (Linz, AT)
Vor kurzem neu gegründete Linzer Band, Indie-Pop mit Singer/Songwriter-Einschlag. EP-Veröffentlichungen noch ausständig, eines der ersten Live-Konzerte!
www.facebook.com/foliaforever

Acousticclash

Donnerstag, 11. Juli 2019, 19 Uhr
Bundesbahnmusik Linz

Blasmusik

Obmann: Peter Kronewitter
Kapellmeister: Helmut Steinkogler

Gemeinschaft pflegen und musizieren, so lautet bereits seit 1898 das Motto der Bundesbahnmusik Linz.
Die rund 40 MusikerInnen der Bundesbahnmusik Linz umrahmen stilvoll in k.u.k-Staatsbahnuniform oder in der ÖBB-Dienstuniform Veranstaltungen und Feste aller Art im In- und Ausland mit zeitgenössischer Blasmusik, Klassik, Oper, Operette, Musical, Film- und Theatermusik, Big-Band-Sound und gehobener Tanzmusik, sowie Schlagern, Oldies und Oberkrainer-Sound. Da wir keine Werkskapelle der ÖBB, sondern ein eigenständiger Musikverein sind, ist unsere Vereinskasse auf Mitgliedsbeiträge, Spenden und Unterstützung von Gönnern und Sponsoren angewiesen. Uniform-, Noten- und Instrumentenankauf und -erhaltung wird wie bei vielen anderen Kapellen durch den Verein selbst finanziert. Auch NachwuchsmusikerInnen jeden Alters werden jederzeit aufgenommen, egal ob ÖBB-MitarbeiterInnen oder nicht. Die Bundesbahnmusik Linz hat wie jede Musikkapelle fixe Programmpunkte im Jahresablauf. Neben diesen gibt es jährlich zwei besondere Ereignisse: eine Konzertreise im Sommer und das Jahreskonzert am 25. Oktober im Festsaal des Neuen Rathauses in Linz Urfahr.

www.bundesbahnmusik-linz.at

Freitag, 12. Juli 2019, 20 Uhr
4Now

Bob Dylan/Beatles undercover

Ist der Eine ein Meister der Texte (immerhin wurde Bob Dylan 2016 für seine Lyrics mit dem Literarturnobelpreis geadelt), so gelten die Melodien der Beatles als herausragende Meilensteine der Popgeschichte.
Das Programm von 4Now kommt aus dem Fundus dieser Musikgiganten, beinhaltet aber keine „klassischen“ Coverversionen. Der programmatische Titel “Undercover“ lässt erahnen, was man beim Auftritt von 4Now im Musikpavillon erwarten darf!

4 Now

Sonntag, 14. Juli 2019, 20 Uhr
HuB 5

Jazz

Hubert Gredler startet mit der Gründung einer neuen Band ins Jahr 2019 und er hat sich damit einen Traum verwirklicht; den Traum ein Programm, bestehend aus seinen eigenen Kompositionen, auf die Bühne zu bringen und diese seine Musik mit langjährigen Freunden und musikalischen Weggefährten hörbar zu machen. Ohne sich in dieser bestimmten Konstellation musikalisch zu kennen, geht die Band Anfang Jänner ins Studio, erarbeitet die Stücke und nimmt anschließend gleich alles auf CD auf – und es ist geglückt; ganz zur Freude des Komponisten und auch ganz zur Freude aller Musiker der Band, die das Wesen und die Aussage der Stücke nicht nur ohne viel Erklärens erfasst haben, sondern jeweils etwas ganz Persönliches zur Veredelung der Musik Hubert Gredlers beigetragen haben.

Man darf jedenfalls gespannt sein und ohne rechte Übertreibung behaupten: Diese Band sollten Sie gehört haben.

Hubert Gredler komponiert nicht, wie er von sich selber sagt. Es wird durch ihn komponiert und diese Tatsache spiegelt sich einmal mehr in seiner Musik wieder. Und obwohl man beim ersten Hinhören möglicherweise einen sehr traditionellen Jazz vermuten möchte, so bleibt es doch nicht dabei; episches und filmmusikalisches mischt sich zwischen die Zeilen und sorgt für ein frisches und lebendiges Hörerlebnis. Die ausdrucksstarken und farbenreichen Kompositionen verwehren sich vielleicht ab und an der „En Vogue“ des jungen österreichischen Jazz und sind gerade deshalb nur eines: gnadenlos ehrlich.

Stepan Flagar (Sopran- und Tenorsaxophon)
Robert Schröck (Altsaxophon)
Hubert Gredler (Klavier)
Simon Schmollgruber (Bass)
Max Plattner (Schlagzeug)

Hub 5

Donnerstag, 25. Juli 2019, 19 Uhr
Musikkapelle der Kleinmünchner

Blasmusik

Leitung: Mag. Karl Aichhorn

Die 1949 gegründete Musikkapelle der Kleinmünchner spielte in ihren Anfangsjahren hauptsächlich zur Umrahmung weltlicher und kirchlicher Feiern in der Tradition der österreichischen Blasmusik. Ab 1990 wurde der Wege zur modernen Blasmusik beschritten – von Bearbeitungen sinfonischer Orchesterwerke über Big Band Sound und Popmusik bis hin zu Operettenkonzerten.
Ein Höhepunkt war 2009 das Mitwirken der Musikkapelle der Kleinmünchner an der Linz09 Veranstaltung "Holz & Blech", bei dem von den Kleinmünchnern (gemeinsam mit der Bundesbahnmusik Linz) Christoph Czechs Spezialkomposition "Dancing Engines" uraufgeführt wurde.
Lassen Sie sich überraschen, was Sie bei den nächsten Auftritten hören werden !

www.kleinmuenchner.at

Musikkapelle der Kleinmünchner

Freitag, 26. Juli 2019, 20 Uhr
Strada

Pop und Rock aus 3 Jahrzehnten

STRADA ist eine 2010 formierte oberösterreichische Cover-Band, die sich der originalgetreuen Wiedergabe von Songs, die ihre Beliebtheit bei einem breiten Publikum gefunden haben, verschrieben hat. Dabei werden die bekanntesten Songs der Pop-Geschichte und des Rock 'n' Roll der letzten 50 Jahre gekonnt interpretiert. STRADA orientiert sich jedoch nicht am Kommerziellen, sondern einzig am Spaß an der Musik.

Jutta Strada (Gesang)
Lutz Halbach (Gesang)
Hannes Richler (Schlagzeug)
Helmut Gaiseder (Bass)
Christian Gaiseder (Gitarre)
Harald Tenreiter (Licht und Ton)

www.strada-music.at

Strada

Samstag, 27. Juli 2019, 20 Uhr
Pride & the Monkey Circus

unplugged Rock/Pop

you are never to old …. Motto von ….
Pride & The Monkey Circus·

Gegründet 2013 nach einer umnebelten Geburtsatgseinlage im Entre Mundo zu Petra’s 40- iger entschieden sich Pride ( Petra Heuer),  Ratzi ( Manfred Spieldiener ) & Pow Lee ( Thomas Chan ) den Rock’n Roll weiter zu fröhnen. 

Seit 2017 ist auch Alexander Mörwald mit im Boot, denn ohne fetten Beat, kein Rock’n Roll

Garagen Sound im Funk Blues Rock Style

Pride & the Monkey Circus

Sonntag, 28. Juli 2019, 20 Uhr
Helmuth Thalbauer´s Finest Blend

Jazz

Finest Blend sind erfrischend unkonventionell, humorig und anspruchsvoll !
Ihre Musik besitzt den Reiz des wirklich Außergewöhnlichen und findet eine selten erfahrene Kreativität.
Die Eigenkompositionen (die hauptsächlich vom Leader Helmuth Thalbauer stammen) sind  von oft überraschender und farbiger Bildhaftigkeit. enau  das werden die fünf Musiker auch diesmal im Linzer Donaupark im Musikpavillon beim Brucknerhaus ihrem Publikum bieten.

Helmuth Thalbauer (trombone, composer)
Mathias Mayrbäuerl (saxes)
Barney Girlinger (trumpet, flugelhorn)
Alex Meik (double bass)
David Halasz (drums)

Helmut Thalbauer

Fotorechte

Die Rechte der KünstlerInnen-Fotos liegen bei den jeweiligen UrheberInnen. Sie sind ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen.