Musikpavillon - Programm Juli 2020

Konzert im Musikpavillon

Programm Juli 2020

Acoustic Qlash #1

Wenn die Vorfreude auf einen wunderschönen Sommertag auf der Linzer Lände mit stimmungsvoller Musik, freundlichen Gesichtern und entspannter Atmosphäre steigt, dann muss da wohl ein Acoustic Qlash auf uns zu rollen.

Wie jedes Jahr laden wir auch heuer wieder zum Zweiteiler Acoustic Qlash im Musikpavillon auf der Linzer Donaulände ein. Beim Lineup wird einerseits auf Regionalität und andererseits auf hochwertige akustische Musik Wert gelegt.

Eine idyllische Lokation:
Mitten im Donaupark auf der Linzer Lände gelegen, ist der Musikpavillon ein perfekter Platz für für eine Veranstaltung dieser Art. Neben den schönen Ausblick auf den Flusslauf der Donau, ist auch die Verkehrsverbindung hervorragend geeignet.

Green Event:
Der Acoustic Qlash ist ein Green Event! Wir bitten euch mit den Öffis anzureisen und auf die Mitnahme von Dosen und Einweg-Plastikverpackungen zu verzichten.

Kein Eintritt
Wir hoffen ihr genießt den Sommer und wir freuen uns schon auf euren Besuch!

Schmack

Fake Pop, Fake Jazz” - die Durststrecke nach dem Corona-Lockdown war dann doch zu lange. Schmack sind in der Stadt Linz bei Weitem keine Unbekannten mehr, und eigentlich wollten wir sie ja schon lange einladen. Passend dazu dürfen sie bei unserem ersten Konzert nach zu langer Pause natürlich nicht fehlen – findet ihr doch auch, oder?

www.facebook.com/beste.schmack

Kristoff

Christoph Jarmer alias Kristoff kennt man – zuerst an der Gitarre von Garish, danach als Indie-Schwermütiger Esteban's. Mit Kristoff ist der Musiker “Aus da Haut” in seiner musikalischen Heimat angekommen. Dialekt, Poesie, Melancholie – Linz-Premiere!

The L.L.A

The Lonely Leaders Association” ist ein Projekt um den in Washington State aufgewachsenen Tim Tercero, mittlerweile in Österreich beheimatet. Selten hat uns ein Debut derartig geflasht wie es die EP “The Lonely Leaders” getan hat. Vor allem die Vocals sind eingängig wie selten. The L.L.A sind eine der Formationen, die es sich zu entdecken lohnt – vertraut uns, ihr werdet es nicht bereuen!

www.facebook.com/theLLA.band

Musikkapelle der Kleinmünchner

Blasmusik

Leitung: Mag. Karl Aichhorn

Die 1949 gegründete Musikkapelle der Kleinmünchner spielte in ihren Anfangsjahren hauptsächlich zur Umrahmung weltlicher und kirchlicher Feiern in der Tradition der österreichischen Blasmusik. Ab 1990 wurde der Wege zur modernen Blasmusik beschritten – von Bearbeitungen sinfonischer Orchesterwerke über Big Band Sound und Popmusik bis hin zu Operettenkonzerten.

Ein Höhepunkt war 2009 das Mitwirken der Musikkapelle der Kleinmünchner an der Linz09 Veranstaltung "Holz & Blech", bei dem von den Kleinmünchnern (gemeinsam mit der Bundesbahnmusik Linz) Christoph Czechs Spezialkomposition "Dancing Engines" uraufgeführt wurde.

Lassen Sie sich überraschen, was Sie bei den nächsten Auftritten hören werden !

www.kleinmuenchner.at

Dos Y Tres

Tango

Fünf MühlviertlerInnen mit jahrelanger musikalischer Erfahrung formieren sich 2012 zur Gruppe „DOS Y TRES“. Die Liebe zur Musik und zu Experimenten begleitet sie all die Jahre durch verschiedenste Ensembles und Musikstile: von Rockmusik zu symphonischer Orchestermusik, von Theaterproduktionen zu Festivals.

Für „DOS Y TRES“ lebt die gemeinsame Experimentierfreudigkeit nunmehr in der Welt des Tangos – jedoch scheuen sie nicht so manche musikalische Seitensprünge. Fünf Akkordeonisten verbreiten die Leidenschaft und Sehnsucht des Tangos mit Werken von Ott, Canaro Gardel, Plaza, Laurenz, Troilo uvm. Mit Gesang und Tanz wird die Emotion dieses musikalischen Streifzuges gefühlvoll unterstrichen.

  • Akkordeon: Edith Niedermayr, Michaela Beltaief, Jolanda Schwarz, Manfred Schöftner, Anton Pichler
  • Gesang&Moderation: Andrea Stumbauer
  • Tanz: Tamara & Stefan Krinner

Bananz

Rock

Bananz & Die Grossen Tangos - Neuer Austropop, alter Schmäh

Rock ‚n‘ Roll und Schlager, Heisses und Gebackenes. ​Die schönsten Melodien, frivoler Ureinwohner-Beat und brilliante Texte zwischen Lesung und Rohbaustelle, - das ist der neue Austropop von Bananz & Die Grossen Tangos!

Irgendwie wird alles aufs Korn genommen, oder etwa doch nicht?

Besetzung:

  • Bananz
  • Daniel Pichler
  • Domenic Gaito
  • David Brunnbauer

www.bananz.com

Wolfgang Seligo Jazz Trio

Jazz

Jazzharmonien im Barockstil interpretiert, funkige Melodien mit Einflüssen aus der Klassik und impressionistische Harmonien mit jazzigen Soli, dazu darf und soll gegroovt und geswingt werden.

Wolfgang Seligo, Pianist und Komponist, beschäftigt sich gemeinsam mit dem Jazz Trio in einer lockeren Herangehensweise mit Jazz, Funk und klassischen Einflüssen. Er brachte seine Musik international in unterschiedlichen Besetzungen und auch als Solokünstler auf die Bühne: Er gab Konzerte in der Verbotenen Stadt in Peking, am Roten Platz in Moskau, spielte in Marokko und dem Senegal genauso wie in Chicago oder Washington. Weitere Auftritte bei Festivals, Konzertreihen und in Clubs in Europa, Asien, Afrika und den USA.

Peter Strutzenberger, Kontrabass, gehört zu den musikalisch vielseitigsten Bassisten Österreichs. Sein Klangbogen reicht von Jazz über Blues und Rock bis hin zur klassischen Musik. Er begleitete viele europäische Jazzmusiker (u.a. Karl Ratzer, Harri Stojka, Dana Gillespie), spielte bei klassischen Musikproduktionen in der Wiener Staatsoper und hatte Konzerte mit international bekannten Musikern wie Red Holloway, Big Jay McNeely, Howard Alden und Axel Zwingenberger.

Heimo Wiederhofer, Schlagzeug, studierte Jazz und Klassik und spielte mit Jazzgrößen Sheila Jordan, Albert Mangelsdorff, Bill Dobbins, Jimmy Knepper, Ron McClure, Marc Murphy, Andy Bey, Jarmo Savolainen, Phil Markowitz, Ed Neumeister, Karl Ratzer, Gustavo Bergalli, Fritz Pauer, Steve Gut, Bosco Petrovic. Lange Zeit war er Mitglied im Karlheinz Miklin Trio und arbeitete zusammen mit Harri Stojka.

  • Wolfgang Seligo (piano/composition)
  • Peter Strutzenberger (bass)
  • Heimo Wiederhofer (drums)

wolfgangseligo.com/jazztrio

Acoustic Qlash #2

Wenn die Vorfreude auf einen wunderschönen Sommertag auf der Linzer Lände mit stimmungsvoller Musik, freundlichen Gesichtern und entspannter Atmosphäre steigt, dann muss da wohl ein Acoustic Qlash auf uns zu rollen.

Wie jedes Jahr laden wir auch heuer wieder zum Acoustic Qlash im Musikpavillon auf der Linzer Donaulände ein. Beim Lineup wird einerseits auf Regionalität und andererseits auf hochwertige akustische Musik Wert gelegt.

Eine idyllische Lokation:
Mitten im Donaupark auf der Linzer Lände gelegen, ist der Musikpavillon ein perfekter Platz für für eine Veranstaltung dieser Art. Neben den schönen Ausblick auf den Flusslauf der Donau, ist auch die Verkehrsverbindung hervorragend geeignet.

Green Event:
Der Acoustic Qlash ist ein Green Event! Wir bitten euch mit den Öffis anzureisen und auf die Mitnahme von Dosen und Einweg-Plastikverpackungen zu verzichten.

Kein Eintritt

Wir hoffen ihr genießt den Sommer und wir freuen uns schon auf euren Besuch!

Strandhase

Heuer am FM4-Geburstagsfest aufgefallen und sofort ins Herz geschlossen: Strandhase. “Wir sind ein Genretumult mit deutschen Texten irgendwo zwischen Rock, Funk und Indieballade. Wir sind deine potentielle neue Lieblingsband. Wir sind für dich da, wenn du weinen musst.” Strandhase geben sich selbstbewusst – nicht zu Unrecht. Catchy, einzigartig, und eine DER neuen Hoffnungen am österreichischen Pop-Himmel.

www.facebook.com/strandhase.band

Napaea

Wir gebens gerne zu: wir haben uns verliebt. Vor allem in die Stimme von Kathi Milchrahm alias Napaea, die das wohl schönste Wohnzimmerkonzert der letzten Zeit bei uns gespielt haben. Folk, Pop und Indie, der sich international sowas von nicht verstecken muss. Eine unserer Lieblingsband – klar, dass wir sie immer gerne in Linz zu Gast haben!

www.facebook.com/napaea.folk

Picobello

Die Gitarren-Pop-Band aus Wien ist uns bei unseren Freuden im Schlot im Rahmen eines intimen Konzertes dort aufgefallen. Das “Mädchen aus der U-Bahn” rennt seither auf Heavy Rotation in unserer Redaktionsplaylist – und nachdem Linz ja auch eine U-Bahn hat, müssen Picobello quasi dabei sein!

www.facebook.com/picobelloband

Polizeimusik Oberösterreich

Blasmusik

Leitung: Mag. Dr. Harald Haselmayr

Im Sommer des Jahres 1951 begannen einige musikalische Angehörige der Gendarmerieschule in Linz/Ebelsberg zur Unterhaltung an den Abenden in der Kaserne und zur Auflockerung der Exerzierübungen mit regelmäßigen Proben. Ende Oktober gab eine kleine, noch inoffizielle Musikkapelle, die von Franz Petscher geleitet wurde, anlässlich des Geburtstages des damaligen Landesgendarmeriekommandanten Oberst Dr. Ernst Mayr eine erste Probe ihres Könnens. Die Überraschung war perfekt, der Kommandant begeistert. Die Gendarmeriemusik Oberösterreich wurde bald darauf am 4. Dezember 1951 offiziell mit Befehl des Landesgendarmeriekommandos für Oberösterreich gegründet.

Mit der Zusammenlegung von Gendarmerie und Polizei 2005 erfolgte auch der Auftrag, die Gendarmeriemusik Oberösterreich und die Polizeimusik Linz zu einem Klangkörper zu vereinen. Das Orchester trägt seit 2012 die Bezeichnung „Polizeimusik Oberösterreich“.
Die Mitglieder des Orchesters verrichten auf verschiedenen Dienststellen in ganz Oberösterreich Exekutivdienst. Das Orchester tritt im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Polizei in ganz Oberösterreich und auch im Ausland auf und ist damit ein vielseitig einsetzbarer Imageträger der oberösterreichischen Polizei.
Das musikalische Repertoire reicht von Bearbeitungen klassischer Musik über zeitgenössische symphonische Blasmusik, Wiener Unterhaltungsmusik, Musicals und Filmmusik bis hin zu traditioneller österreichischer Blasmusik. 
Seit 1. März 2015 steht nun Harald Haselmayr, ehemaliger Militärkapellmeister Oberösterreichs, der Polizeimusik als musikalischer Leiter vor. Er bringt sehr viel Erfahrung, musikalische Visionen sowie Einfühlungsvermögen in seine neue Tätigkeit ein.

www.polizeimusik-ooe.at

Jazz Exclusive

Jazz

Jazz exclusive ist inspiriert von der Swing-Ära. Diese Perlen der Jazzvergangenheit werden in subtiler Weise aber auch in Neubearbeitungen von Denise Fait (vokal), Peter Fafretti (drums), Christian Leeb (Kontrabass) und Werner Fait (piano), Leiter des "european pop orchestra", zum klingen gebracht!

Auch Eigenkompositionen und Gesangseinlagen gehören zum Repertoire.
"Jazz exclusive" bietet durch die Geige als Leadinstrument eine gelungene Abwechslung und lässt die Band sowohl als mitreißendes Swingerlebnis, als auch als ruhige, angenehme Barmusik erscheinen.

  • Denise Fait - Violine
  • Werner Fait - Piano
  • Christian Leeb - Kontrabass
  • Peter Favretti - Drums

www.denisefait.at

4Now

Bob Dylan/Beatles undercover

Die Band 4NOW interpretiert auf ihre eigene Undercover-Art Songs von Beatles, Bob Dylan und Neil Young. Vier Songwriter, deren Schöpfungen die Musikwelt ab den 60er Jahren geprägt und Millionen Menschen ihrer Generation berührt haben. Es gibt unzählige Cover-Versionen ihrer Songs, die Linzer Band 4NOW, deren Musiker in dieser Epoche aufgewachsen sind, reflektiert den Geschmack dieser Zeit im Spiegel ihres kreativen Anspruchs. Ein Abend für alle die sich gerne zurück erinnern und jene, die neugierig darauf sind wie sich musikalische Geschichte in neuem Gewand anhört.

  • Christoph Lagemann
  • Dietmar Nemeth
  • Franz Ransmayr
  • Erwin Schmölzer

Alfredo Garcia Navas & Band

Jazz

Das Alfredo Garcia-Navas Quartett verwirklicht Alfredo Garcia-Navas' Kompositionswelt und stellt den Rahmen für seine Wege der Interpretation und Improvisation dar. Die Musik Alfredos ist nicht einzuordnen, von Jazz, Funk, Latin über Flamenco, Blues, Country - all diese verschiedenen Musikrichtungen finden einander ohne Berührungsängste.

Besetzung:

  • Alfredo Garcia-Navas (Gitarre)
  • Josef Fuchsberger (Trompete)
  • Hannes Steif (Bass)
  • Sebastian Simsa (Schlagzeug)

www.alfredogarcianavas.at

Crossroad

Countrymusic

Wir fünf Musikbegeisterte beschlossen als Band „CROSSROAD let the music roll“ ein Programm nach dem Motto – GREAT SONGS OF OUR TIME -zusammenzustellen.
Jeder von uns hat langjährige Erfahrung als Musiker: Daniela spielt und singt seit ihrer frühesten Jugend in diversen Tanz- und Countrybands, (z. B.Union Express,Wells Fargo Crew und die letzten Jahre mit Hannes bei Speedfire) Hannes und Horst spielten semiprofisionell in verschiedenen bekannten Bands im Großraum Linz (z.B. Romantiker, Tornados, Azzurro, Speedfire) Zrinko und Sijam waren lange Jahre als Profimusiker im europäischen Raum unterwegs.
Diese Erfahrung, die Freude und der Spaß an der Musik zeigen sich auch in unserem Programm.
GREAT SONGS OF OUR TIME umfasst eine breites Spektrum der Rock – Blues und Countrymusic und entspricht voll und ganz unserem gemeinsamen Musikverständnis.

  • Daniela Schramm (Gesang, Bass, Pedal-Steel Gitarre)
  • Horst Gady (Schlagzeug, Gesang)
  • Sijam Jakupovic (Keyboards, Gesang)
  • Hannes Kosa (Gitarre, Gesang)
  • Zirnko Ivesic (Sologitarre, Gesang)

www.crossroad-music.at

Blasorchester Linz AG Musik

Blasmusik

Leitung: Paul Kusen

Die Gründung erfolgte 1924 und als Verein konstituierte sich die Kapelle im November 1977.
Hauptaufgabe ist die musikalische Umrahmung aller Ereignisse im Rahmen des Unternehmens (Eröffnungen, Festakte, Feiern, Aufmärsche, Jubiläen, Begräbnisse). Weitere Aktivitäten: Gestaltung von Konzerten in Konzertsälen, Kirchen, Konzertpavillons, auf öffentlichen Plätzen, Frühschoppen. Musikalische Umrahmung von kirchlichen Veranstaltungen (Prozessionen, Gottesdienste), Mitwirkung an musikalischen Wettbewerben im Rahmen des Blasmusikverbandes und anderer Institutionen im In- und Ausland, Durchführung von Konzertreisen im In- und Ausland, Produktion von Tonträgern.

www.linzag-musik.at

Call Me Astronaut

Indie Folk Rock

Call Me Astronaut ist eine fünfköpfige Indierock-Band aus Linz. Ihre Musik zeichnet sich durch eine Vielfalt an Einflüssen aus – geboten wird ein bunter Genre-Mix in der Mentalität der 60er und 90er. Mehrstimmiger Gesang und Akkordeon wechseln sich ab mit pfeifenden Verstärkern und treibenden Drumbeats.

Im Juni 2018 hat die Band ihr erstes Album veröffentlicht: „Drowning in Champagne“. Die Songtexte nehmen die Hörerinnen und Hörer mit auf eine Reise in die Köpfe von skurrilen Persönlichkeiten, berichten vom täglichen Scheitern und dem Überleben in einer Wohlstandsgesellschaft, die das Gute im Keim zu ersticken droht. Augenzwinkernder Humor darf dabei natürlich auch nicht zu kurz kommen.

Besetzung:

  • Thomas Stadlbauer – Gitarre, Gesang
  • Florian Lehner – Bass, Gesang
  • Michael Müller – Akkordeon
  • Michael Mayr
  • Reinhard Zach

callmeastronaut.bandcamp.com 
www.facebook.com/callmeastronaut

Hillock

Singer-Songerwriter, Country

Fine Stories and Guitars - Geschichten, die das Leben schreibt, musikalisch erzählt von der Linzer Band um den Singer/Songwriter und Gitarristen Christopher Kopecny.

HILLOCK erzählt mit feinen rockigen Sounds und Grooves Ereignisse aus dem Leben. Wie es ist, war oder sein könnte. Und wenn die Stimme schweigt, spannt die Gitarre auf virtuose Weise den Bogen weiter, um das fortzuführen, was zwischen den Zeilen liegt.

HILLOCK, das sind Stimmen, Gitarren, Bass und Schlagzeug, lustvoll musizierend auf Basis von Einflüssen zwischen Mark Knopfler, Chet Atkins und schottischer Drinks.

  • Christopher Kopecny (guitars, lead vocals)
  • Peter Gintenreiter (bass, backing vocals)
  • Peter Kögl (drums, percussion)
  • Julia Süß (guitars, backing vocals)
  • Roland Winkler (guitars, backing vocals)

www.hillockband.com

Funk Modes Sextett

Jazz

Ist das JD „Funk Modes" Sextet nun eine Jazzformation, oder nicht? Manchmal ja, doch steht der Funk durchaus an erster Stelle, zeitweise sogar mit einer Tendenz ins Poppige! Trotzdem scheut die Band nicht, sich immer wieder in subtilere Bereiche zu begeben und mit charmant - melodiösen Songs, oder rhythmisch - abenteuerlicher Spielweise, ein starkes musikalisches Statement abzugeben. Einmal mehr beweist sich Joris Dudli als Bandleader, Komponist und treibende Kraft hinter dem Schlagzeug.

  • Simon Ploetzeneder, tp
  • Bernhard Wiesinger, ts
  • John Arman, g, voc
  • Markus Gaudriot, p
  • Clemens Gigacher, b, voc 
  • Joris Dudli, dm, voc

Acoustic Qlash #3

Wenn die Vorfreude auf einen wunderschönen Sommertag auf der Linzer Lände mit stimmungsvoller Musik, freundlichen Gesichtern und entspannter Atmosphäre steigt, dann muss da wohl ein Acoustic Qlash auf uns zu rollen.

Beim Lineup wird einerseits auf Regionalität und andererseits auf hochwertige akustische Musik Wert gelegt.

Eine idyllische Lokation:
Mitten im Donaupark auf der Linzer Lände gelegen, ist der Musikpavillon ein perfekter Platz für für eine Veranstaltung dieser Art. Neben den schönen Ausblick auf den Flusslauf der Donau, ist auch die Verkehrsverbindung hervorragend geeignet.

Green Event:
Der Acoustic Qlash ist ein Green Event! Wir bitten euch mit den Öffis anzureisen und auf die Mitnahme von Dosen und Einweg-Plastikverpackungen zu verzichten.

Kein Eintritt!

Sam Chalcraft & The Little Love Left

“From Busk Till Dawn” - kaum ein Artist hierzulande ist derartig umtriebig unterwegs wie Sam Chalcraft. Nicht nur, weil er auf dem Label unserer SBÄM-Freunde seine Platte veröffentlicht hat, haben wir Sam ins Herz geschlossen. Folk-Punk, das Herz an der richtigen Stelle, bei uns samt Band zu Gast, denn ein bisserl Bumms hat noch niemandem geschadet!

www.facebook.com/samchalcraft

Elif

Mit ihrer neuen Band Elif kommt die Linzer Songwriterin Bianca Ortner (Intra, Melody Current) in ihrer eigenen Gegenwart an. Und das ist wunderschön! Elif machen Songs, die nicht Eindruck schinden wollen, sondern unmittelbar berühren. Einfach kompliziert, natürlich virtuos, in sich ruhend und doch stets im Fluss landen die Vier letztendlich immer im Hier und Jetzt – mitten im Leben!

Alpine Dweller

Wir sagens gleich: scheiße, sind die gut. Denn als wir die Platte “Among Others” von Alpine Dweller gehört haben, waren wir wie weggeblasen. Das Trio aus Wien kombiniert ausgefeilte Isntrumentals mit einer Eingängigkeit, wie es nicht viele schaffen. Eine Band, die wie gemacht für den Musikpavillon klingt!

www.facebook.com/thealpinedweller

Musikkapelle Ebelsberg-Pichling

Blasmusik

Leitung: Josef Schütz

Der Musikverein Ebelsberg wurde 1923 gegründet. Nach einigen turbulenten Nachkriegsjahren, speziell anfangs der 60er Jahre, bei der die Auflösung des Vereins mehrmals zur Diskussion stand, war es vor allem dem rührigen Obmann Johann Reisinger zu verdanken, dass es immer irgendwie weiterging.
Am Ende der 70er Jahre ging es dann sowohl in musikalischer Hinsicht als auch in der Anzahl der Mitglieder ständig bergauf. Unter der Leitung des damals noch sehr jungen Kapellmeisters Josef Schütz wurde die Zahl der Musiker fast verdreifacht auf einen derzeitigen Stand von ca. 50 Aktiven. Dazu kommen noch einige in Ausbildung befindliche "Jungmusiker". In der Anrede Musiker sind natürlich auch Musikerinnen miteingeschlossen, deren Anteil derzeit bei ungefähr einem Viertel liegt.
Die erfreuliche Tatsache eines sehr jungen Klangkörpers (Durchschnittsalter 34 Jahre, 25% sind unter 20 Jahre) birgt jedoch auch gewisse Probleme in sich. Viele junge Menschen haben bedingt durch hohes berufliches Engagement, auswärtiges Studium, Familiengründung oder einfach berechtigtes Verlangen nach mehr individueller Freizeit immer weniger Zeit für die Aufgaben eines Musikvereins, welche noch dazu von Jahr zu Jahr zunehmen. Da der Verein einer der wenigen in Ebelsberg und Pichling ist, der sich beiden Gemeinden verpflichtet fühlt, verdoppeln sich dadurch zwangsläufig die Auftritte.

home.eduhi.at/user/schuetz/musikverein.htm

Redkin

Rock

Die Musik von Redkin gleicht einer Allee, gesäumt von Rock auf der einen und Pop auf der anderen Seite. Im Vordergrund steht bei den vier Musikern immer der Song, wobei Gesang und Gitarre die Komposition anführen, während Bass und Schlagzeug unauffällig ihre Arbeit im Hintergrund leisten und genau dann präsent sind, wenn es von Nöten ist aus den Untiefen aufzutauchen. Ziel ist es die Gratwanderung zwischen akustischen Pop- und verzerrten Rocksounds zu vollziehen und dabei jedem der beiden Genres genügend Freiraum zu lassen. Ihre Lieder gleiten auf einer meist sanften Welle dahin, welche immer wieder hohe Wogen schlägt und die, mit tiefsinnigen Lyrics gewürzt, schon mal zum ein oder anderen O(h)rgasmus führen.

  • Heinz Braun - Gitare, Gesang
  • Marcel Hutter - Schlagzeug
  • Clemens Flachs-Braun - Bass
  • Wolfgang Karl - Gesang

www.redkin.at

Keith & The Colourful

Crossover, Jazz, Rock

... bestehen aus dem Songwriter Keith Borizz (voc, guit), Valerian Kapeller (drums) und Almonther Al Shoufi (e-bass), als Kern der musikalischen Konstellation. Sie spielen seit August 2019 in wechselnder Besetzung und Anzahl der Mitglieder. Keith fungiert wie eine Skizze auf weißem Papier und die anderen Musiker sind die Farbe. Es ergibt immer wieder aufs neue ein spannendes und einzigartiges Klangbild. Der ist Stil bewegt sich zwischen Rock, World und Jazz, hält sich aber nirgendwo zu lange auf. Eigenkompositionen eingebettet in einem progressiven Misch-Masch mit Groove und Atmosphäre.

Die Weber

Jazz

Ein Musik-Quartett in traditioneller Besetzung mit der Stimme von Katrin Weber präsentieren eine Auswahl ihrer ganz persönlichen Lieblingslieder aus dem Great American Songbook.

Ausgebildet in den besten Jazz-Manufakturen Österreich pflegen die vier auch die klassische Jazz- und Swing Tradition mit viel Raum für Spontaneität und Emotion. In dieser Formation leben die MusikerInnen mit inspirierender Spielfreude ihre Passion für diese großartige und zeitlose Musik aus.

  • Stimme - Katrin Weber
  • Klavier – Volkhard Iglseder
  • Schlagzeug – Erwin Drescher
  • Kontrabass – Horst Sonntagbauer

www.katrinweber.net

Ed Win & Tonfried feat. Lena Hoffelner

Electro-Pop

Seit ihrem 16. Lebensjahr steht Sängerin Lena Hoffelner mit ihren Bandprojekten nicht nur in Österreich auf der Bühne, sondern schaffte es mit ihrer Stimme bis nach London, Berlin, Edinburgh, Südengland und Italien. Die junge Künstlerin kann auf Auftritte im Brucknerhaus in Linz, am Edinburgh Jazz & Blues Festival, im Hampstead Jazz Club in London, beim Marianne Mendt Jazzfestival oder als Stargast des Internationalen Jugendtheater Awards zurückblicken.

Nicht nur der gleiche Geburtstag verbindet die Zwillinge Edwin Eder (Trompeter und Sänger) und Anton Eder (Saxofonist und Schlagzeuger), sondern auch ihre Liebe zu Jazz-, Funk- und Popmusik. Schon im Alter von sieben Jahren standen die „Ederbrüder“ mit „Am Dam Jazz“ auf der Bühne - ein Projekt geleitet von Erich Mayr, aus welchem schon bekannte Namen wie Christine Stürmer hervorgingen.  Mit 15 gründeten die beiden ihre erste gemeinsame Band „Steel & Copper“, mit welcher sie ihre erste Single „On Hot Ice“ auf Band brachten. Nun starten die „Eder Brothers“ als Electro Pop Band „Ed Win & Tonfried“ durch und holen sich dafür von Sängerin Lena Hoffelner Unterstützung.

Magistratsmusik Linz

Blasmusik

Leitung: Christian Pirklbauer

Die „Magistratsmusik der Stadt Linz“ ist ein städtisches Musikensemble, das die musikalische Umrahmung für offizielle Feiern der Stadt gestaltet. Zu ihren vielfältigen Auftritten zählen Eröffnungen, Spatenstich- und Gleichenfeiern, Konzerte, Verabschiedungen prominenter Persönlichkeiten sowie Einweihungen von neuen Gebäuden, Einrichtungen, Wohnanlagen und Denkmalen.
Die Magistratsmusik ist auch im Donaupark-Musikpavillon sowie bei Veranstaltungen auf Linzer Märkten oder in Seniorenzentren zu erleben. Als Tanzorchester des Magistrates Linz (TOM) sorgt das Ensemble beim Ball der Stadt Linz im Brucknerhaus für gute Stimmung.

Seit 2017 besteht die Magistratsmusik aus neun MusikerInnen unter der Leitung von Wilhelm Luckeneder (Abteilung Linz Kultur Projekte).  Die Magistratsmusik Linz ist Mitglied im OÖ Blasmusikverband Linz-Stadt.

Magistratsmusik Linz

The Francky Kinks

Soul, Funk, Latin

The Francky Kinks - deep Soul trifft cool Funk, eine Spur Latin, einen Hauch Jazz und eine Faust Rock´n´Roll verpackt mit Mojo. Die Kinks spielen seit 2018 gemeinsam und sind bereit euch mit gehörigen Grooves zu versorgen! Seit 2020 mit frischer Bläserbesetzung!

  • Drums - Flo
  • Bass - Marc
  • Guitar - Walter
  • Keyboard/Vocals - Kerstin
  • Percussion/Vocals – Christoph
  • Altsaxophon – Helga
  • Tenorsaxophon - Dieter
  • Trompete - Gerhard

www.franckykinks.at

Schlechtwetter

Bei Schlechtwetter erfolgt die ersatzlose Absage der jeweiligen Veranstaltung. Aus organisatorischen Gründen müssen eventuelle Absagen zeitgerecht erfolgen, daher kann es auch vorkommen, dass sich zum geplanten Konzertbeginn das Wetter wieder gebessert hat und die Veranstaltungen trotzdem nicht stattfinden. In diesem Fall ersuchen wir um Verständnis. Absagen erfolgen grundsätzlich auf Basis der Wetterinformationsdienste und in Absprache mit den KünstlerInnen.

Auskünfte, ob eine Veranstaltung stattfindet oder nicht erhalten Sie am jeweiligen Veranstaltungstag ab 16 Uhr unter der Telefonnummer +43 732 7070 1070 (Portier Altes Rathaus).

Fotorechte

Die Rechte der KünstlerInnen-Fotos liegen bei den jeweiligen UrheberInnen. Sie sind ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen.
Infos zum
Coronavirus
Infos zum Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Stadt Linz zum Thema Coronavirus, unter anderem zur Kinderbetreuung ab 3. Juli. Allgemeine und bundesweite Fragen beantwortet ein Corona-Chatbot.

Mehr dazu