Musikpavillon - Programm Juni 2019

Samstag, 1. Juni 2019, 20 Uhr
Stöger, Swoboda & Steininger

Pop, Rock & Folk

Stöger, Swoboda & Steininger sind eine Formation aus drei Musikern, die sich der Musik von Austro-Pop bis Rock und Folkmusic von den 60er Jahren bis zur Neuzeit angenommen haben. Mit Gitarren, Bass, Keyboards und Schlagzeug gelingt es trotz geringer Besetzung ein breites Klangspektrum zu kreieren, welches mit viel mehrstimmigem Gesang abgerundet wird.

Sonntag, 2. Juni 2019, 20 Uhr
Nathalie Brun Quartett

Jazz

»Body & Soul« mit Nathalie Brun

Düngen Sie Ihre Seele! Besuchen Sie dieses „Wellness-Konzert“ für Körper, Geist und Seele mit Nathalie Brun und ihren Musikern. Die aus Kanada stammende Sängerin zeigt uns gediegenen Jazz mit Body & Soul der uns wirklich berührt. Da ist nichts Aufgesetztes, kein Mainstream, keine Modeströmung: Das ist Nathalie, pur und echt. Sie bewegt sich dabei brillant auf allerhöchstem Niveau. Mit ihrem warmen und charismatischen Timbre verzückt sie Abend für Abend ihr Publikum. Mit Charme interpretiert sie Lieder aus dem American Songbook, bekannte Standards und eigene Songs. Lassen Sie die Musik von Nathalie Ihre Seele nähren.

Und, sind Sie schon „in the mood“ für Nathalie?

Nathalie Brun / voc
Helmar Hill / keys
Christian Steiner / double bass
Ewald Zach / drums


www.nathalie-brun.com

 

Nathalie Brun Quartett

Donnerstag, 6. Juni 2019, 19 Uhr
Musikkapelle Ebelsberg-Pichling

Blasmusik

Leitung: Josef Schütz

Der Musikverein Ebelsberg wurde 1923 gegründet. Nach einigen turbulenten Nachkriegsjahren, speziell anfangs der 60er Jahre, bei der die Auflösung des Vereins mehrmals zur Diskussion stand, war es vor allem dem rührigen Obmann Johann Reisinger zu verdanken, dass es immer irgendwie weiterging.
Am Ende der 70er Jahre ging es dann sowohl in musikalischer Hinsicht als auch in der Anzahl der Mitglieder ständig bergauf. Unter der Leitung des damals noch sehr jungen Kapellmeisters Josef Schütz wurde die Zahl der Musiker fast verdreifacht auf einen derzeitigen Stand von ca. 50 Aktiven. Dazu kommen noch einige in Ausbildung befindliche "Jungmusiker". In der Anrede Musiker sind natürlich auch Musikerinnen miteingeschlossen, deren Anteil derzeit bei ungefähr einem Viertel liegt.
Die erfreuliche Tatsache eines sehr jungen Klangkörpers (Durchschnittsalter 34 Jahre, 25% sind unter 20 Jahre) birgt jedoch auch gewisse Probleme in sich. Viele junge Menschen haben bedingt durch hohes berufliches Engagement, auswärtiges Studium, Familiengründung oder einfach berechtigtes Verlangen nach mehr individueller Freizeit immer weniger Zeit für die Aufgaben eines Musikvereins, welche noch dazu von Jahr zu Jahr zunehmen. Da der Verein einer der wenigen in Ebelsberg und Pichling ist, der sich beiden Gemeinden verpflichtet fühlt, verdoppeln sich dadurch zwangsläufig die Auftritte.

http://home.eduhi.at/user/schuetz/musikverein.htm  (neues Fenster)

Musikkapelle Ebelsberg-Pichling

Donnerstag, 6. Juni 2019, 20 Uhr
Wiggertaler Blasmusik

Blasmusik

Leitung: Theres Müller-Tanner

Seit dem musikalischen Start 1985 hat sich die Kapelle ein sehr grosses Repertoire an traditionellen, volkstümlichen und modernen Stücken erarbeitet. Ein besonderes Anliegen sind der Blaskapelle die Werke von Schweizer Komponisten. Einige davon sind auf den 6 bereits erschienenen CDs zu hören. Ihre Vielseitigkeit zeigt die Blaskapelle an diversen Konzerten und Auftritten in der ganzen Schweiz und im Ausland. Die Wiggertaler Blaskapelle nimmt regelmässig mit sehr grossem Erfolg am Schweizerischen Blaskapellentreffen teil. 2000, 2002, 2013 und 2015 durfte sie den alle zwei Jahre stattfindenden Radiowettbewerb gewinnen und sich jeweils „Blaskapelle des Jahres“, bzw. „Beliebteste Blaskapelle der Schweiz“ nennen. Ein absoluter Höhepunkt fand im Mai 2016 statt. Die Wiggertaler Blaskapelle wurde in der Sparte Blasmusik für den 42. Prix Walo, der höchsten Auszeichnung im Schweizer Showbusiness, nominiert.

www.wiggertaler-blaskapelle.ch

Wiggertaler Blasmusik

Freitag, 7. Juni 2019, 20 Uhr
Duo Furtner / Zuschrader

"Menschen"

Peter Furtner tritt ist seit fünfundzwanzig Jahren als stimmgewaltiger Sänger mit kraftvoll-sensiblen Chansons nicht nur in Österreich unterwegs, sondern hatte auch schon zahlreiche und viel beachtete Auftritte in Deutschland, Italien, Frankreich, Polen, Tschechien und in der  Schweiz.  In Linz geboren, genoss Peter Furtner einen fundierten Klavier-, Orgel und Gesangsunterricht.

Im Musikpavillon spielt er gemeinsam mit Harald Zuschrader, der Mitbegründer der legendärten Linzer Band Eela Craig war und heute als Musiker, Komponist und Sounddesigner arbeitet, das Programm “MENSCHEN”

Peter Furtner (Gesang, Klavier, Gitarre, Akkordeon)
www.peterfurtner.at

Harald Zuschrader (Gitarre, Keyboards)
www.harald-zuschrader-eelacraig.com

Peter Furtner / Harald Zuschrader

Samstag, 8. Juni 2019, 20 Uhr
LinzAG Chor

Chormusik

Leitung: Hermann Wohlschlager

Der Chor wurde 1909 als Sängerabteilung des Unterstützungsvereines der Bediensteten der TEG, EBG (Elektro-Bau Gesellschaft) und O.W.E.A.G. (oberösterreichische Wasserkraft- und Elektrizitäts AG, später OKA, heute Energie AG) Linz als Männerchor gegründet.
Seit 1989 ist es ein gemischter Chor mit ca. 35 Mitgliedern.

Der Chor singt regelmäßig bei Feiern der LINZ AG und Konzerte in Linz und ganz Oberösterreich.

www.chorderlinzag.at

LinzAG Chor

Sonntag, 9. Juni 2019, 20h
cms_Report 

jazz / fusion / funk /quartet

Das Programm 2019 heißt Transformation - music in a passionate performance, eine leidenschaftliche Performance mit Dynamik, mit Drive, Blues und Funk, ein energetisches, überraschendes, bezauberndes Erlebnis.

Line Up (Besetzung):
Christian Seitelberger (eguitar)
Hubert Gredler (ekeys)
Martin Zwicker (ebass)
Roland Punzenberger (adrums)

cms_Report

Donnerstag, 13. Juni 2019, 19 Uhr
Blasorchester JKU Linz

Blasmusik

Kapellmeister: Christian Radner

Oberösterreich ist ein Land der Blasmusik, das zeigt sich nicht zuletzt bei den Studierenden der Johannes Kepler Universität. Aufgrund der zahlreichen Anfragen von an der JKU studierenden BlasmusikerInnen im Universitätsorchester mitwirken zu können, entschloss sich Dirigent Christian Radner einen neuen Klangkörper zu gründen. Nach einer Bewerbungsphase mit einer großen Anzahl von Rückmeldungen wurde das Projekt „Kepler Blasorchester“ in die Tat umgesetzt. Das erste Konzertprogramm zu den Feierlichkeiten anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der JKU erklang auch im Rahmen der Ausstellung „Wir sind Oberösterreich!“ im Linzer Schlossmuseum im Mai 2017. Das neu gegründete Blasorchester besteht aus zirka 60 jungen Musikerinnen und Musikern, welche voller Elan und frischem Wind das musikalische Potenzial dieses Klangkörpers lebendig machen.

Kepler Blasorchester

Freitag, 14. Juni 2019, 20 Uhr
Simply Grey

Austropop und Rock´n Roll

Simply Grey wurde 2016 von erfahrenen Musikern  gegründet. Sie spielen gerne noch die selbst erlebten Oldies in der klassischen Besetzung (Melodie- und Rhytmusgitarre, Bass, Schlagzeug). Der Musikstil reicht von den Anfängen des Rock´n Roll bis zum Austropop.

Durch die Vielfalt der Musik wollen sie ein breites Publikum und sich selbst unterhalten.

Andy (Rhytm, Vocal)
Harry (Solo, Vocal)
Werner (Bass, Vocal)
Peter (Drums, Vocal)

www.simplygrey.at

Simply Grey

Samstag, 15. Juni 2019, 20 Uhr
Mary Broadcast

Pop

Mary Broadcast lässt ihr geniales Konzept für besonders intime und für das Publikum durchaus interessante Bühnenabende „Menschen im Klick“ wieder aufleben. Das Thema „Glück“ wird offen, ausgiebig und ehrlich mit Menschen, die ihr Glück auf der Bühne suchen, besprochen und besungen.

Die Mary Broadcast Band ist aber nicht nur radiotauglich, sondern vor allen Dingen eine beeindruckende Live-Band mit sehr eingängigen Eigenkompositionen. Ein grooviger Mix aus Soul und Pop bringt das Publikum regelmäßig zum Ausflippen.

Mary Broadcast (vocals, guitar, syth)
Jakob Aumaier (guitar)
Sebastian Felber (drums)
Andreas Grünauer (trombone)
Thomas Hierzberger (keyboards, synth)  

www.marybroadcastband.com

Mary Broadcast

Sonntag, 16. Juni 2019, 20 Uhr
Achim Kirchmair Trio - „Going to Ladakh”

Jazz

Vorhang auf für ein musikalisches Schauspiel der richtig unterhaltsamen und außerordentlich farbenreichen Art. Das ACHIM KIRCHMAIR TRIO lädt sein Publikum auf seinem neuen Album „Going to Ladakh“ dazu ein, es auf eine unerhört abwechslungsreiche und wunderbar stimmungsvolle Klangreise durch die weite Welt des Jazz und über diese hinaus zu begleiten. 

Nun, eines lässt sich definitiv sagen: Die musikalische Engstirnigkeit und Traditionsverliebtheit zählen nicht unbedingt zu den Eigenschaften, die diesen Mann auszeichnen. Und das ist auch gut so. Achim Kirchmair ist jemand, der das Ungebundene und Freie liebt und die stilistische Vielfalt zum alles bestimmenden Programm seiner Musik macht. Ursprünglich aus dem Jazz kommend, hat der aus Tirol stammende Gitarrist und Komponist – der sein Handwerk unter anderem an der Kunstuniversität Graz bei niemand Geringerem als der österreichischen Jazzlegende Harry Pepl erlernt hat – längst auch seine Liebe für andere musikalische Spielformen entdeckt.

Achim Kirchmair (Komposition, Gitarre)
Ali Angerer (Komposition, Tuba)
Andjelko Stupar (Schlagzeug)

www.achimkirchmair.com

Achim Kirchmair Trio

Donnerstag, 30. Mai 2019, 19 Uhr
Donnerstag, 20. Juni 2019, 19 Uhr
Kolping Blasorchester Linz

Blasmusik

Leitung: Günther Stögmüller

Der Kolping-Gesellenverein wurde 1852 gegründet. Am Anfang gabe es musikalische Begleitensembles, u.a. ein Salonorchester. Die Blasmusikkapelle wurde 1906 gegründet, die Wiedergründung nach dem 1. Weltkrieg erfolgte im Jahr 1919, nach dem 2. Weltkrieg im Jahr 1946. Das Kolping Blasorchester Linz hat seitdem viele Konzertreisen in europäische Länder, nach Ägypten, Brasilien und Nordamerika sowie zahlreiche Konzertauftritte absolviert.

members.aon.at/kolpingmusik

Kolping Blasorchester

Freitag, 21. Juni 2019, 20 Uhr
Urban5

Rock/Pop 60er/70er Jahre

Fünf Musiker und ihre Liebe zur guten Musik. Die Liste der Songs reicht von den Sechzigern bis heute und beinhaltet das Beste, was die letzten 5 Jahrzehnte an Rock- und Popmusik hervor gebracht haben. Die Formation rund um Bandleader Stefan Giegler, besteht teilweise aus bekannten Profimusikern, die auch über die Grenzen hinaus bekannt sind. Topqualität garantiert! 
Best of: The Beatles, Rolling Stones, David Bowie, Simon&Garfunkel, 10cc, Santana, Pink Floyd,
Crowded House, Supertramp, uvm.

Stefan Giegler (Leadsänger, Gitarre)
Manfred Puchner (Gitarre)
Gernot Traxler (Keyboards)
Klaus Wagner (Schlagzeug)
Harald Chr. Enzenhofer (Bass)

www.myspace.com/urban5band
 

Urban5

Samstag, 22. Juni 2019, 20 Uhr
CC Rider

Blues & Rock'n Roll

C.C.Rider ist Leadsänger, Pianist, Gitarre- und Banjospieler von "Restless". Er spielt und singt mit Piano und Drummmachine die "alten Hadern" aus der Rhythm and Blues- und Rock´n Roll-Ära. Die Vorliebe für Jerry Lee Lewis ist hörbar und prägt auch sein Pianospiel.

CC Rider

Nane & Trio BMW
Sonntag, 23. Juni 2019, 20 Uhr

…würzig, dynamisch, sympathisch, gefühlvoll und zugleich ausdrucksstark – so wird der Stil der Salzburger Jazzsängerin Nane Frühstückl umschrieben. Sie ist vielseitig und sieht sich musikalisch gerne in unterschiedlichen Genres und Besetzungen. Seit vielen Jahren (zuletzt 2016) gastiert sie im Sommer im Musikpavillon Linz, jedes Mal mit einer spannenden neuen Besetzung an hochkarätigen Musikerkollegen, sowie auch an diesem Abend mit Bewährtem und Neuem, mit Swing, Latin und Funk vom Feinsten, garniert mit einer ordentlichen Portion Spielwitz…

Nane Frühstückl – vocals
Herb Berger – flute, sax, harp
Christian Wegscheider – piano
Alex Meik – bass

www.nanemusic.at 

 

Nane

Donnerstag, 27. Juni 2019, 19 Uhr
Linz AG Musik

Blasmusik

Leitung: Paul Kusen

Die Gründung erfolgte 1924 und als Verein konstituierte sich die Kapelle im November 1977.
Hauptaufgabe ist die musikalische Umrahmung aller Ereignisse im Rahmen des Unternehmens (Eröffnungen, Festakte, Feiern, Aufmärsche, Jubiläen, Begräbnisse). Weitere Aktivitäten: Gestaltung von Konzerten in Konzertsälen, Kirchen, Konzertpavillons, auf öffentlichen Plätzen, Frühschoppen. Musikalische Umrahmung von kirchlichen Veranstaltungen (Prozessionen, Gottesdienste), Mitwirkung an musikalischen Wettbewerben im Rahmen des Blasmusikverbandes und anderer Institutionen im In- und Ausland, Durchführung von Konzertreisen im In- und Ausland, Produktion von Tonträgern.

www.linzag-musik.at

Blasmusik Linz AG

Freitag, 28. Juni 2019, 20 Uhr
Take Five

Rock & Blues mit Austropop

Die Band spielt einen hochkarätigen, feuriger Mix aus Latin Flamenco Cuban - Rock Blues sowie "Oide Hadern" - Austropop. Absolut 100%ig live, kein Playback!!! keine Verzerrer, purer, voller Sound von Akustikgitarren mit Nylon und Stahlsaiten!

Band:
Ulli Prack (Western- und Nylongitarre, Gesang, Piano und Percussion)  
Richy Kiniger (Western- und Nylongitarre, Backgroundvoice, Percussion)
Claudia Salveè (Vocal, Percussion)
Andi Reisinger (Fivestring-Bass, Kontrabass, Backgroundvocal )
Reinhard Mair-Zaininger (drums)

www.take-five.jimdo.com

Take Five

Samstag, 29. Juni 2018, 20 Uhr
Emerald

Heavy Metal Band

Emerald wurde 1991, mit damals 5 Mitgliedern, gegründet. 1993 trat Emerald als Support-Act für Deep Purple auf. Dann folgten Studio- und CD-Aufnahmen. Nach einiger Zeit Pause agiert die Band nun als Trio. Die Bandmitglieder sind echte Heavy Metal Freaks, die musikalisch immer ihrem Stil treu geblieben sind. Im Dezember 2016 feierte Emeral seinen 25. Geburtstag.

Manu (vocal & bass)
Wolli (guitar)
Sherif (drums)

emeraldrocks.jimdo.com

Emerald

Sonntag, 30. Juni 2019, 20 Uhr
The Message feat. Herwig Gradischnig

Jazz

„The Message“ zelebrieren den Sound der 60er Jahre, als Jazz-Tunes noch die Spitzen der Hitparade erklommen. Die Zeiten ändern sich... aber ganz im Geist von Blue Note Records spielt das hochkarätig besetzte Quintett eigene Kompositionen mit harmonischem Anspruch und rhythmischen Komplikationen/ rhythmischem Schmäh. Der Bandname ist eine Hommage: als Tüpfchen auf dem i werfen sie ausgewählte Standard-Arrangements von Art Blakey’s Jazz Messengers in den Mix.

Tenor und Posaune, die smootheste Hornsection auf Erden, speziell mit dem herausragenden Herwig Gradischnig (Vienna Art Orchestra) und Mario Vavti (Toots Thielemans, Philip Harper etc.). Die junge Rhythm Section mit Matyas Gayer (p) und Matyas Hofecker (b) ist beliebt für ihren Geschmack und Swing und tourt bereits fleissig mit Jazzgrössen aus Europa und Übersee. Der Bandleader Daniel „Booxy“ Aebi hat in der Schweiz während 25 Jahren in der bekannten Funk Band „Grand Mother’s Funck“ seine Sporen abverdient. Seiner Liebe zum Jazz frönte er als jahrelanger Begleiter von Joe Haider und George Gruntz.

Herwig Gradischnig (tenor sax)
Mario Vavti (trombone)
Oliver Kent (piano)
Matyas Hofecker (bass)
Daniel "Booxy" Aebi (drums & composition)

The Message

Fotorechte

Die Rechte der KünstlerInnen-Fotos liegen bei den jeweiligen UrheberInnen. Sie sind ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen.