Urban Interventions

Im Rahmen des Projekts „Urban Interventions“ hatten seit Juli 2009 junge bildende KünstlerInnen aus Liverpool, Dortmund, Tallinn, und Istanbul Gelegenheit, im neuen Atelierhaus Salzamt der Stadt Linz zu arbeiten und auszustellen. Im Gegenzug dazu wurden heimische Kulturschaffende in diese vier Projektpartnerstädte eingeladen.

Den nach Linz eingeladenen Artists in Residence wurde im Salzamt ein eigenes Atelier und eine kleine Atelierswohnung zur Verfügung gestellt. Für die Dauer ihrer Projektarbeit (max. ein halbes Jahr) wurden sie zusätzlich mit einem monatlichen Stipendium unterstützt. Durch die konsequente Einbindung internationaler GastkünstlerInnen  in laufende Veranstaltungs- und Ausstellungsaktivitäten der lokalen Kunstszene konnte ein hoher Grad von gegenseitiger und nachhaltiger Vernetzung erzielt werden.

Ein europaweites Symposium zum Thema der Mobilität von KünstlerInnen unterstützte zusätzlich diesen Prozess und hat damit bereits bestehende Kooperationen vertieft  und die Weiterentwicklung Internationaler Austauschprogramme maßgeblich vorangetrieben.

 

Laufzeit
2009 – 2010

Projektträger
Stadt Linz – Linz Kultur (AT)

Mitorganisatoren

  • Liverpool Biennal of Contemporary Art Ltd (UK)
  • Künstlerhaus Dortmund (DE)
  • Platform Garanti Contemporary Art Center (TR)
  • Foundation Tallinn 2011 – European Capital of Culture (EE)
  • Internationale Gesellschaft der Bildenden Künste e.V. (DE)