Linz verbindet

Logo 'Linz verbindet'

Aufeinander treffen – miteinander engagieren – voneinander profitieren

Am 21. November 2018 wurde der Startschuss für die von Integrationsstadträtin Regina Fechter gestartete Aktion „Linz verbindet“ gesetzt. Ziel der Aktion ist es, dass Vereine von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund aufeinandertreffen und gemeinsam Projekte zur Förderung des Miteinanders entwickeln. Durch das gemeinsame Engagement werden Vorurteile abgebaut und ein Zeichen für ein besseres Miteinander gesetzt.

Im gemeinsamen Workshop wurden neun Projektideen ausgearbeitet, die im Jahr 2019 von insgesamt 16 Vereinen realisiert werden. Die Projektteamgrößen zur Realisierung der Projektideen reichen dabei von zwei bis zu acht Vereinen.

Die Highlights von „Linz verbindet“

Maibaumaktivitäten

Der Verband der Heimat- und Trachtenvereine in Linz und Umgebung hat im Zuge der Aktion „Linz verbindet“ in Kooperation mit mehreren migrantischen Vereinen Aktivitäten rund um den Maibaum organisiert.

Der Maibaum kam aus Neukirchen an der Vöckla. Die Fichte wurde am 30. April zum Aufstellungsort am Hauptplatz transportiert. Der Festzug wurde im Zuge der Aktion auch vom Verein JAAPO - für Partizipation von Women of Color begleitet.

Für die Bewachung des Baums sorgten neben der Marktgemeinde Neukirchen, der Heimat- und Trachtenverein Ebelsberg Linz auch der Verein ASKÖ Thaikibo. Die Volkstanzgruppe Böhmerwald in Linz bewachte gemeinsam mit dem Verein JAAPO den Maibaum und der Trachtenverein D‘Linzer Holzknecht mit dem Russischen Verein Druzhba.

Kultur des Zusammenlebens – Auf der Suche nach der gemeinsamen Sprache

Am 3. Mai veranstaltete das Zentrum der zeitgemäßen Initiativen (ZZI) gemeinsam mit dem AutorInnenkreis Linz einen interkulturellen, mehrsprachigen Literaturabend. Im Rahmen der Lesung erfolgte eine literarische Auseinandersetzung mit dem Thema „Kultur des Zusammenlebens". Diese zielte darauf ab, den gesellschaftlichen Zusammenhalt, die Kultur des Zusammenlebens sowie den interkulturellen Dialog in der Stadt Linz zu fördern und zu bereichern.

Folklore Festival in Linz

Der Verband der Heimat- und Trachtenvereine in Linz und Umgebung veranstaltet in Kooperation mit dem Russischen Verein Druzhba, mit der Gemeinschaft der Polen in OÖ, dem Verein der Bürger von Bosnien und Herzegowina sowie dem Kultur Volkstanz und Sportverein Ostrog das Folklore Festival in Linz. Bei dem am 1. Juni 2019 stattfindenden Festival präsentieren die teilnehmenden Gruppen zwischen Hauptplatz und Taubenmarkt von 14 bis 16 Uhr traditionelle Tänze und Trachten. Die Veranstaltung mündet in einem gemeinsamen Tanz aller Vereine am Linzer Hauptplatz um 16 Uhr.

The sound of identities

Der Verein JAAPO setzt sich gemeinsam mit dem Serbischen Verein Nikola Tesla mit den Themen Identität, Traditionen und Werten auseinander. Folgende Fragen werden dabei im Rahmen von drei stattfindenden Workshop-Blöcken diskutiert: Was macht eine Identität aus? Was macht eine ÖsterreicherIn/LinzerIn aus? Wann identifizieren wir uns als ÖsterreicherIn/LinzerIn und was hat die Identität mit nationalen, religiösen oder kulturellen Zugehörigkeiten zu tun?

Serbischer Verein Nikola Tesla trifft SK VÖEST Schwimmen

Bei diesem Projekt stehen Begegnung und gegenseitiges Kennenlernen von Kindern und Jugendlichen verschiedener Kulturen im Fokus. Gemeinsame Trainings ermöglichen den gegenseitigen Austausch. Überdies können interessierte Kinder und Jugendliche einen Kurs des jeweils anderen Vereins absolvieren. So bietet der Serbische Verein Nikola Tesla einen Tanzkurs bzw. der SK VÖEST Schwimmen einen Schwimmkurs an. Weitere Aktivitäten wie ein Wandertag oder ein Sommerfest runden den gemeinsamen Austausch ab.

Serbischer Sportverein Mlava und FC Blau-Weiß Linz

Von Februar 2019 bis Juli 2019 steht die Integrationskraft des Fußballs im Fokus. Neben einem Tag der offenen Tür – wobei Informationen über den Verein Blau-Weiß Linz und das Sportleben gesammelt werden können – wird auch ein gemeinsames Fußballturnier für Kinder organisiert. Überdies können Mitglieder des SV Mlava beim Familientag von Blau-Weiß Linz teilnehmen.

Box it like Zeina

Das Projekt, das von der Multiethnischen Jugend Landesorganisation OÖ (MJÖ–OÖ) in Kooperation mit dem ASKÖ Thaikibo Linz realisiert wird, startet am 23. März 2019. Das Projekt richtet sich an Mädchen aus verschiedenen Kulturen und zielt auf die Stärkung des Selbstbewusstseins der Mädchen ab. Eine Trainerin des ASKÖ Thaikibos lehrt in sieben Kursterminen die Basiskenntnisse des Boxens sowie unterschiedliche Konditionsübungen.

Know My Artist - Show Your Artist

Bei diesem mehrphasigen Kooperationsprojekt von MJÖ-OÖ und KunstRaum Goethestrasse stehen Begegnung und Austausch im Fokus. Im Rahmen des Projektes arbeiten Jugendliche ihre selbst gewählten KünstlerInnen aus verschiedenen Kulturen auf und stellen diese der Gruppe vor. Daraus soll sich eine kritisch und kreativ reflektierte Auseinandersetzung mit Kunst auf verschiedenen Ebenen ergeben. Anspruch ist, dass die Kunst zeitgenössisch ist und die gewählten KünstlerInnen für die Jugendlichen eine Art Vorbildcharakter haben. Unterschiedlichste Kulturen, Traditionen und Botschaften spiegeln sich in den Botschaften der KünstlerInnen wieder, die es am Ende in einem kreativen Format zu sammeln und zu archivieren gilt.

Graffiti Oldschool. Back to the Streets

Im Zuge eines professionell abgehaltenen Workshops erstellen Jugendliche von MJÖ-OÖ gemeinsam mit SeniorInnen des Pensionistenverbandes OÖ (PVOÖ) Graffitis sowohl für outdoor als auch auf Keilrahmen. Zuvor erfolgt ein gegenseitiges Kennenlernen der Jugendlichen und SeniorInnen. Die Werke können in einer Ausstellung betrachtet werden.

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu