Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur
Stadt Linz - Startseite
 » Friedensstadt Linz » Friedensstadt Linz »  »  »  »  »  » Startseite

Aktuelles zur Friedensstadt Linz

K_Kraniche_Monika_Eube
MAYORS FOR PEACE

Kraniche für den Frieden

Die Stadtbibliothek Auwiesen hat sich zum Ziel gesetzt, 1000 Kraniche zu falten, um diese nach Hiroshima zum Friedensdenkmal zu schicken. Am 25. Oktober wurden diese symbolisch Bürgermeister Klaus Luger, der Mitglied des Netzwerks „Bürgermeister für den Frieden“ ist, übergeben.
Details
Archivfoto
Veranstaltung

Gedenk- und Erinnerungsjahr 2018

Die Stadt Linz reflektiert die Ereignisse der Jahre 1918, 1938 und 1968 aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Veranstaltungen im Herbst – mit Schwerpunkt auf die Gründung der Republik Österreich 1918 – zeigt im Überblick ein Programmfolder.
Details
Kurzinfo
70 JAHRE ALLGEMEINE ERKLÄRUNG DER MENSCHENRECHTE

Es beginnt hier!

Die Erklärung der Allgemeinen Menschenrechte ist seit 1948 nicht nur Fundament für ein friedliches Zusammenleben, sondern auch ein Versprechen, dass die Mitglieder der Vereinten Nationen die Menschenwürde und die grundlegenden Rechte aller wahren und verteidigen wollen. Wie steht es 2018 um dieses Versprechen?
Details
K_Friedensstadt
WORKSHOP

„Es gärt!“

Im Herbst bietet die Friedensstadt in Kooperation mit SOS Menschenrechte Zeitzeuginnen-Workshops für Linzer Schulen an. Diese berührenden Schulbesuche der seit 2001 bestehenden Workshopreihe „Es gärt!“ zeigt der Film „Der Schmerz meiner Erinnerungen stirbt mit mir“.
Details
Mahnmal für Gewaltfreiheit
ÖFFENTLICHER RAUM

Mahnmal für aktive Gewaltfreiheit

Am 2. Oktober 2017 wurde in der Friedensstadt Linz das europaweit erste „Mahnmal für aktive Gewaltfreiheit“  des Linzer Künstlers Karl-Heinz Klopf zwischen Nibelungenbrücke und Neuen Rathaus Linz  der Öffentlichkeit feierlich übergeben.

Details
Kurzinfo
AKTION

Woche gegen Rassismus

Im Aktionszeitraum vom 1. – 21. März 2019 bietet die Initiative „Rassismus? Mog i ned!“ im Vorfeld des Internationalen Tags gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit (21.3.2019) kostenlose Workshops zum Thema Rassismus vor Ort an Ihrer Schule an – solange der Vorrat reicht.