Seitenanfang

DE   EN   | SCHRIFT: A    A+   A++ | KONTRAST +| Österreichische Gebärdensprache
Stadt Linz - Kultur
Stadt Linz - Startseite
 » Programm Juni »  » Musikpavillon » Musik » Kunst und Kultur in Linz »  »  » Startseite

Musikpavillon - Programm Juni 2018

  • Kepler Blasorchester

    Donnerstag, 7. Juni 2018, 19 Uhr
    Blasorchester JKU Linz

    Blasmusik

    Kapellmeister: Christian Radner

    Oberösterreich ist ein Land der Blasmusik, das zeigt sich nicht zuletzt bei den Studierenden der Johannes Kepler Universität. Aufgrund der zahlreichen Anfragen von an der JKU studierenden BlasmusikerInnen im Universitätsorchester mitwirken zu können, entschloss sich Dirigent Christian Radner einen neuen Klangkörper zu gründen. Nach einer Bewerbungsphase mit einer großen Anzahl von Rückmeldungen wurde das Projekt „Kepler Blasorchester“ in die Tat umgesetzt. Das erste Konzertprogramm zu den Feierlichkeiten anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der JKU erklang auch im Rahmen der Ausstellung „Wir sind Oberösterreich!“ im Linzer Schlossmuseum im Mai 2017. Das neu gegründete Blasorchester besteht aus zirka 60 jungen Musikerinnen und Musikern, welche voller Elan und frischem Wind das musikalische Potenzial dieses Klangkörpers lebendig machen.

  • (c) Agnes Slupek

    Freitag, 8. Juni 2018, 20 Uhr
    Mary Broadcast Band

    Pop

    Mary Broadcast lässt ihr geniales Konzept für besonders intime und für das Publikum durchaus interessante Bühnenabende „Menschen im Klick“ wieder aufleben. Das Thema „Glück“ wird offen, ausgiebig und ehrlich mit Menschen, die ihr Glück auf der Bühne suchen, besprochen und besungen.

    Die MARY BRAODCAST BAND ist aber nicht nur radiotauglich, sondern vor allen Dingen eine beeindruckende Live-Band mit sehr eingängigen Eigenkompositionen. Ein grooviger Mix aus Soul und Pop bringt das Publikum regelmäßig zum Ausflippen.

    Mary Broadcast: vocals, guitar, syth
    Jim Dolezal: guitar
    Julian Pieber: drums
    Andi Senn: drums
    Jimi Dolezal: guitar, vocal
    Andreas Grünauer: trombone
    Thomas Hierzberger: Keyboards, synth

    http://www.marybroadcastband.com (neues Fenster)

  • Johnny M. & the Toothbreakers (Bildnachweis: Johannes Mühlbacher, Fotostudio Martinundsilvia.at)

    Samstag, 9. Juni 2018, 20 Uhr
    Johnny M. & The Toothbreakers

    Smallrock

    Die Band:
    Johnny M.(the singing dentist): leadvocs, git
    Eyrien Aichinger: Bass and boots
    Rainer “Falcone” Falk: leadgit, gits
    Werner “Luigi” Edlauer: drums and perc.

    Hervorgegangen ist diese Band aus den Toothbreakers, die 2004 gegründet wurde und das Album “Welcome to the Light“ im Studio von Werner Edlauer in Enns zwischen 2004-2006 eingespielt haben. Der Drummer Bernhard Welz, ein ehemaliger Schüler von Ian Paice von Deep Purple hatte sich mittlerweile international als Studiomusiker einen Namen gemacht.
    Der Rockdrummer wurde 2010 durch einen reinen Perkussionsten und Smallrockdrummer (Werner Edlauer) ersetzt.
    Die elektrische Rhythmusgitarre der klassischen Rockcombo ist nun eine akkustische Gitarre gespielt vom Sänger, Frontman und Kreativkopf der Band Johnny M.
    Solistisch perfektioniert wird das Ganze durch das E-Gitarrenspiel von Rainer Falk und abgerundet durch den Bass von Irene „Eyrien“ Aichinger, die auch schon in verschiedenen Bands Erfahrungen sammeln konnte.

    Durch die Änderung im Soundgefüge wurde erreicht, dass die Musik druckvoll aber nicht zu laut kommt, dass es rockt aber nicht kracht, dass die feinen Zwischentöne nicht verloren gehen.

    www.johnnym.at/ (neues Fenster)

  • Uli Datler

    Sonntag, 10. Juni 2018, 20 Uhr
    Uli Datler Quartett meets Thomas Faulhammer

    Jazz

    Diese Band widmet sich – im Gegensatz zu meinem Trio – vorallem dem Jazzrepertoire in seiner ganzen Vielfalt. Ich versuche, von mir besonders geliebte Kompositionen von Jazzmusikern, die ich verehre und bewundere, genau für diese Band und ihre großartigen Mitglieder zu arrangieren. Am Reiz dieser Stücke und der Musikalität meiner Kollegen möchte ich unsere Zuhörer teilhaben lassen. Außerdem featured das Quartett sehr gerne VocalistInnen.

    Uli Datler, guitar
    Edi Köhldorfer, bass
    Martin Heinzle, drums
    Bernd Rommel, Saxophon
    Thomas Faulhammer, piano

    www.ulidatler.com/  (neues Fenster)

  • Musikkapelle der Kleinmünchner

    Donnerstag, 14. Juni 2018, 19 Uhr
    Musikkapelle der Kleinmünchner

    Blasmusik

    Leitung: Mag. Karl Aichhorn

    Die 1949 gegründete Musikkapelle der Kleinmünchner spielte in ihren Anfangsjahren hauptsächlich zur Umrahmung weltlicher und kirchlicher Feiern in der Tradition der österreichischen Blasmusik. Ab 1990 wurde der Wege zur modernen Blasmusik beschritten – von Bearbeitungen sinfonischer Orchesterwerke über Big Band Sound und Popmusik bis hin zu Operettenkonzerten.
    Ein Höhepunkt war 2009 das Mitwirken der Musikkapelle der Kleinmünchner an der Linz09 Veranstaltung "Holz & Blech", bei dem von den Kleinmünchnern (gemeinsam mit der Bundesbahnmusik Linz) Christoph Czechs Spezialkomposition "Dancing Engines" uraufgeführt wurde.
    Lassen Sie sich überraschen, was Sie bei den nächsten Auftritten hören werden !

    www.kleinmuenchner.at (neues Fenster)

  • Link auf größeres Bild (neues Fenster): New Ohr Linz

    Freitag, 15. Juni 2018, 20 Uhr
    New Ohr Linz

    Dixieland & Swing

    NEW OHR LINZ gibt es seit 1991, und sie ist in den letzten Jahren zu einer geschätzten musikalischen Größe in Österreich geworden. Die Band, deren Musiker alle aus der Umgebung von Linz stammen, hatte zahlreiche Auftritte im In- und Ausland. Die beeindruckendsten Konzertereignisse fanden 1997 in New Orleans auf der Bourbon Street, 2005 in Burghausen im Rahmen der Jazzwoche und 2009 in Dresden beim Dixieland-Festival statt.

    NEW OHR LINZ hat zwei CD`s produziert, eine davon mit dem amerikanischen Bluessänger John Lee Sanders.

    Der eigenwillige Dixieland-Sound der Band ist bekannt, wie auch die originellen Arrangements, wo vieles Platz hat, neben klassischen Dixieland- und Swing-Nummern ...ein Titel von Elvis, ...ein Wachauer Weinlied, ...Balkan Beats, ...oder auch das famose "Bei mir bist du scheen". Neu im Programm sind Dixieland- und Swingklassiker wie "Wild Cat Blues", "It don`t mean a thing" von Duke Ellington, "You are my sunshine" und noch viel mehr!

    Diese beschwingte, niemals eintönige, sich immer wieder aus dem Augenblick neu erschaffene, pulsierende Musik, weckt Lebensfreude und Ausgelassenheit!

    • Kurt Edlmair, Klarinette, Vocal
    • Kontrad Hamedtner, Trompete
    • Helmut Thalbauer, Posaune
    • Otto Rötzer, Schlagzeug, Geige
    • Helmut Krieger, Tenor-Banjo, Vocal
    • H. G. Gutternig, Tuba

    www.newohrlinz.at (neues Fenster)

  • Sousa

    Samstag, 16. Juni 2018, 20 Uhr
    SOSA Bar

    R&B bis Rock

    Sosa Bar (benannt nach Diego Sosa) ist ursprünglich die Hausband von Diegos Vinothek und interpretiert Songs aus den goldenen 50ern, 60ern, 70ern und den hässlichen Abgründen der 80er auf eigene Art und Weise, wobei sich die Band aus Stilelementen des Jazz und Blues bedient.

    Irene Wolfram,Voc
    Ulrich Bosch, Git, Voc
    Didi Stimmeder, Bass, Voc
    Robert Gremelmayer, Drums
    Manfred Harringer, Klarinette

  • Triotonic meets Marina Zettl

    Sonntag, 17. Juni 2018, 20 Uhr
    triotonic meets marina zettl

    Jazz

    Mit der Sängerin Marina Zettl beschreiten triotonic neue Wege. Die Passion für das Great American Songbook wird jetzt offiziell und zu einem Schwerpunkt in dieser Formation und zeigt triotonic in einem bisher selten gehörten Kontext.

    marina zettl, vocals
    volkhard iglseder, piano
    oliver steger, doublebass
    bernhard wittgruber, drums

    http://www.triotonic.com/index-triotonic_meets_marina_zettl  (neues Fenster)

  • Voestalpine Blasmusikorchester

    Donnerstag, 21. Juni 2018, 19 Uhr
    voestalpine Blasorchester ABGESAGT!

    Blasmusik

    Leitung: Alois Papst

    Schon vor dem Jahre 1950 fanden sich in den ehemaligen „Vereinigten Österreichischen Eisen und Stahlwerken" Mitarbeiter zusammen, um in ihrer Freizeit gemeinsam zu musizieren und eine Werkskapelle gründeten.

    Heute hat sich diese Werkskapelle zu einem überaus leistungsfähigen Blasorchester entwickelt. Immerhin sind es derzeit 60 Musiker/innen in traditioneller Bergmannstracht, die bei den verschiedensten Einsätzen ihr Engagement und Können unter Beweis stellen.

    www.va-blasorchester.at (neues Fenster)

  • 4 Now

    Freitag, 22. Juni 2018, 20 Uhr
    4Now

    Bob Dylan/Beatles undercover

    Ist der Eine ein Meister der Texte (immerhin wurde Bob Dylan 2016 für seine Lyrics mit dem Literarturnobelpreis geadelt), so gelten die Melodien der Beatles als herausragende Meilensteine der Popgeschichte.
    Das Programm von 4Now kommt aus dem Fundus dieser Musikgiganten, beinhaltet aber keine „klassischen“ Coverversionen. Der programmatische Titel “Undercover“ lässt erahnen, was man am 22. Juni beim Auftritt von 4Now im Musikpavillon erwarten darf!

  • Take Five

    Samstag, 23. Juni 2018, 20 Uhr
    Take Five

    Rock & Blues mit Austropop

    Die Band spielt einen hochkarätigen, feuriger Mix aus Latin Flamenco Cuban - Rock Blues sowie "Oide Hadern" - Austropop. Absolut 100%ig live, kein Playback!!! keine Verzerrer, purer, voller Sound von Akustikgitarren mit Nylon und Stahlsaiten!

    Band:
    Ulli Prack, Western- und Nylongitarre, Gesang, Piano und Percussion  
    Richy Kiniger, Western- und Nylongitarre, Backgroundvoice, Percussion
    Claudia Salveè, Vocal, Percussion
    Andi Reisinger, Fivestring-Bass, Kontrabass, Backgroundvocal
    Reinhard Mair-Zaininger, drums

    www.take-five.jimdo.com  (neues Fenster)

  • Woody Black 4

    Sonntag, 24. Juni 2018, 20 Uhr
    Woody Black 4

    Jazz

    „Woody Black 4“ erforschen gezielt sämtliche musikalischen Stilmittel, welche die zeitgenössische Kompositionspraxis in den letzten Jahrzehnten mit schwarzem Holz eingebracht hat. Der warme Klang wird als solcher bewusst eingesetzt, zerbricht, explodiert bzw. verdünnt sich gelegentlich, sodass eine große stilistische Bandbreite im musikalischen Schaffen gewährleistet wird. Ein Quartett, das den etwas anderen Jazzweg wählt und die Möglichkeiten seiner instrumentalen Besetzung in erfrischend undogmatischer Weise auslotet, dabei bewegen sich die vier Musiker stilistisch im Dunstkreis des modernen Jazz unter Rücksichtnahme gelegentlicher avantgardistischer Exkurse und Ausflüge in die Weltmusik.

    Daniel Moser, Bassklarinette
    Leonhard Skorupa, Bassklarinette
    Stephan Dickbauer, Klarinette
    Oscar Antoli, Klarinette, Bassklarinette

    www.woodyblack4.com/  (neues Fenster)

  • Musikkapelle Ebelsberg-Pichling

    Donnerstag, 28. Juni 2018, 19 Uhr
    Musikkapelle Ebelsberg-Pichling

    Blasmusik

    Leitung: Josef Schütz

    Der Musikverein Ebelsberg wurde 1923 gegründet. Nach einigen turbulenten Nachkriegsjahren, speziell anfangs der 60er Jahre, bei der die Auflösung des Vereins mehrmals zur Diskussion stand, war es vor allem dem rührigen Obmann Johann Reisinger zu verdanken, dass es immer irgendwie weiterging.
    Am Ende der 70er Jahre ging es dann sowohl in musikalischer Hinsicht als auch in der Anzahl der Mitglieder ständig bergauf. Unter der Leitung des damals noch sehr jungen Kapellmeisters Josef Schütz wurde die Zahl der Musiker fast verdreifacht auf einen derzeitigen Stand von ca. 50 Aktiven. Dazu kommen noch einige in Ausbildung befindliche "Jungmusiker". In der Anrede Musiker sind natürlich auch Musikerinnen miteingeschlossen, deren Anteil derzeit bei ungefähr einem Viertel liegt.
    Die erfreuliche Tatsache eines sehr jungen Klangkörpers (Durchschnittsalter 34 Jahre, 25% sind unter 20 Jahre) birgt jedoch auch gewisse Probleme in sich. Viele junge Menschen haben bedingt durch hohes berufliches Engagement, auswärtiges Studium, Familiengründung oder einfach berechtigtes Verlangen nach mehr individueller Freizeit immer weniger Zeit für die Aufgaben eines Musikvereins, welche noch dazu von Jahr zu Jahr zunehmen. Da der Verein einer der wenigen in Ebelsberg und Pichling ist, der sich beiden Gemeinden verpflichtet fühlt, verdoppeln sich dadurch zwangsläufig die Auftritte.

    http://home.eduhi.at/user/schuetz/musikverein.htm  (neues Fenster)

  • Pride and the monkey circus

    Freitag, 29. Juni 2018, 20 Uhr
    Pride & the monkey Circus

    unplugged Rock/Pop

    Gegründet 2013, nach einer umnebelten Geburtstagsfeier wurde festgestellt, dass die groovige Mitternachtseinlage weitergeführt werden sollte und so entschlossen sich Petra “PRIDE“ Heuer, Manfred “RATZI“ Spieldiener & Thomas “POW LEE“ Chan das Erbe der Musikkultur unter dem Motto „es gibt Schlimmeres“ weiterzuführen und dem inneren Drang nach Party & Berühmtheit nachzugeben.

    Da jedoch noch der Groove dazu fehlte wurde Benny Roth am Cajon dazu zwangsverpflichtet dem Rock´n Roll, Blues, Soul, Funk usw. zu frönen und ihn unplugged (no risc no fun) umzusetzen und ihn der Rockopfergemeinde näherzubringen.

    Die Band:
    Pride (Gesang)
    Ratzi (Resonator-Gitarre, Gesang)
    Pow Lee (Accustic-Bass, Gesang)
    Benny (Cajon)

  • Peaters

    Samstag, 30. Juni 2018, 20 Uhr
    Peaters

    Rock'n Roll, Boogie & "L'amourhatscher"

    Vom Linzer "ROSENSTÜBERL" über diverse Bälle, Zeltfeste und Galas in ganz Österreich und Umgebung leben die alten Zeiten wieder auf. Rock 'n' Roll, Boogie und "L'amourhatscher", Oldies vom Feinsten! Die Peaters haben Bill Haley, Chuck Berry, Carl Perkins, Fats Domino, Jerry Lee Lewis, Paul Anka, Elvis, Jack Jersey und viele andere im Programm.

    Besetzung:
    Heinz Niederhuber "BENNO", baß, sax, voc - "DAS" Urgestein der Peaters
    Erwin Karbiner "FAXE", Keyboard, sax, trompete, voc - ein ganz "alter" Peater
    Reinhard Biermair "RIBISL", voc, git, sax - Alt-Peater, nach anderen Bands "back to the roots"
    Walter Fastlabend "MIST", drums, voc - ebenfalls ein Heimkehrer
    Karl Bammer "CHARLY", git, baß, voc - seit Gus, Ty Tender, Hubby Stein Rock 'n' Roll abhängig

Fotorechte

Die Rechte der KünstlerInnen-Fotos liegen bei den jeweiligen UrheberInnen. Sie sind ausdrücklich von der Creative Commons-Lizenz ausgenommen.

KONTAKT

Kultur und Bildung
Pfarrgasse 7
4041  Linz

Tel: +43 732 7070
Fax: +43 732 7070 54 1943
E-Mail: musikpavillon@mag.linz.at

weitere Informationen: