IRIS - Umweltpreis der Stadt Linz

IRIS personifizierte in der Antike den Regenbogen, der eine Brücke zwischen Mensch und Schöpfung schlägt. Als Bestandteil unseres Sehorganes symbolisiert sie das wachsame Umweltauge und als Blume fasziniert sie die Betrachterin/den Betrachter.

Der Umweltpreis der Stadt Linz wird alle zwei Jahre ausgeschrieben. Gefragt sind Aktivitäten und Projekte, die unsere Umwelt und unsere Lebensqualität nachhaltig verbessern.

Wir suchen innovative und ungewöhnliche Leistungen im Bereich Umwelt/Natur, erneuerbarer Energien, nachwachsender Rohstoffe, Energieeffizienz, Stadtökologie, Luftqualität und vieles mehr. Eine unabhängige Jury bewertet alle Einreichungen und vergibt Auszeichnungen in Form von Geld- und Anerkennungspreisen.


IRIS 2019 - Umweltpreis der Stadt Linz


Kreative Lösungen gesucht

Egal, ob Energieeffizienz, nachwachsende Rohstoffe, sanfte Mobilität, Luftqualität oder Stadtökologie – bei der Themenwahl sind keine Grenzen gesetzt. Wir laden Einzelpersonen, Vereine, Schulen, Gruppen und Betriebe zur Teilnahme ein: Schicken Sie uns Ihre bereits umgesetzten Projekte, wir sind gespannt!

Einzige Bedingung für Ihre Einreichung, es muss sich um ein „Linzer“ Projekt handeln. Das heißt,

  • alle LinzerInnen können einreichen.
  • eingereichte Projekte aus anderen Gemeinden müssen (auch) Linz zugutekommen.


Ein Gewinn für Sie

Bei freier Themenwahl werden in jeder der folgenden drei Kategorien die drei besten Projekte ausgezeichnet:

  • Einzelpersonen, Vereine, Organisationen, Initiativen
    Hauptpreis: 2.500 Euro + IRIS-Statue + Urkunde
    2 Anerkennungspreise: je 500 Euro + Urkunden
  • SchülerInnen und Jugendliche
    3 Hauptpreise: je 800 Euro + Urkunden
    Anerkennungspreise: Verlosung unter den restlichen Teilnehmerinnen
  • Betriebe und Institutionen
    Hauptpreis: IRIS-Statue + Urkunde
    Die beiden anderen nominierten Einreichungen erhalten Urkunden.


Alle neun nominierten Projekte werden den Medien und einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Bei der IRIS-Statue handelt es sich um eine von em. O. Univ.-Prof. Helmuth Gsöllpointner gestaltete Holzskulptur.


Eckdaten


Einreichfrist: 14. April 2019

Preisverleihung: 13. Juni 2019

Ihre AnsprechpartnerInnen: DIin (FH) Judith Radhuber: Tel. +43 732 7070 3972, DI Wilfried Hager: Tel. +43 732 7070 3970, E-Mail: iris@mag.linz.at  

Die IRIS-Statue ist eine von Professor Helmuth Gsöllpointner gestaltete Holzskulptur.

IRIS 2019 - Folder (PDF | 838 KB)

Umfrage –
Gewinnspiel
Mitmachen & gewinnen

Wie sehen Sie Linz? Ihre Meinung ist gefragt! Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie mit etwas Glück einen E-Scooter, Gutscheine der Linz AG oder Linz-Goodie-Bags.

Mehr dazu