Linz mit Ambitio3xn

Linz mit Ambition zur Klimaneutralität: Governance, Infrastruktur und klimasoziales Quartier Franckviertel

Die Stadt Linz möchte bis spätestens 2040 klimaneutral werden. Seit Oktober 2022 wird dafür ein gesamtstädtisches Klimaneutralitätskonzept entwickelt, um Maßnahmen zu definieren, wie die Bereiche Energie, Verkehr und Gebäude des direkten und erweiterten Wirkungsbereiches rasch dekarbonisiert werden können. Das Klimaneutralitätskonzept integriert die strategische Mission Klimaneutrale Stadt des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) und Linz möchte als Pionierstadt mit dem Projekt Linz mit Ambitio3xn einen signifikanten Beitrag dazu leisten.

Linz mit Ambitio3xn erarbeitet Lösungsbausteine für die drei Ambitionsfelder Governance, Umsetzung und Lernumgebung und adressiert die Bereiche Energie, Mobilität und Gebäude, die zusammen jährlich rund 1,4 Megatonnen CO2-Äquivalenten zum städtischen Treibhausgasausstoß beitragen.

  • Im Ambitionsfeld Governance sollen stadtplanerische Instrumente auf städtische Klimaneutralitätsziele ausgerichtet und das abteilungs- und organisationsübergreifende Arbeiten gefördert werden. Maßnahmen sind die Neugestaltung des kooperativen Planungsverfahrens und der städtebaulichen Kommission sowie die Einrichtung eines Klimaforums als Experimentierraum für Verwaltungsinnovationen.
  • Im Ambitionsfeld Umsetzung wird im Quartier Franckviertel die bestehende Gasinfrastruktur dekarbonisiert bzw. Doppelinfrastruktur eliminiert und klimaneutrale Standards für gemeinnützige Wohnbauten praxiserprobt. Die Mobilitätswende wird durch einen Mix aus Rad- und Fußverkehr- und Öffentliche Verkehrsmaßnahmen vorangetrieben und ein Energie- und THG-Monitoring auf Quartiersebene und später auf gesamtstädtischer Ebene wird realisiert. Zusätzlich werden stadtklimatologische und klimawandelanpassungsbezogene Aspekte eingebracht. Bei den Umsetzungen werden klimasoziale Perspektiven einbezogen und Bürger*innenbeteiligung durchgeführt. Das Umsetzungsquartier soll zur klimaneutralen Blaupause für andere Quartiere in Linz werden und es wird zudem ein gesamtstädtisches Finanzierungsmodell entwickelt. Dieses und ein neu entwickelter Quartiersleitfaden sollen Skalierungen erleichtern.
  • Im Ambitionsfeld Lernumgebung wird von anderen nationalen und europäischen Pionierstädten gelernt und Lösungsbausteine an Stakeholder*innen weitergegeben. Konkret wird eine Städtepartnerschaft zur Klimaneutralität angestrebt, strategische Kooperationen (CCCA, Climate Lab Wien) vertieft und die Zivilgesellschaft durch Veranstaltungen (Climate Action Days Linz) aktiviert.

Die Ergebnisse aus Linz mit Ambitio3xn sollen helfen, den Weg von Linz zur Klimaneutralität 2040 zu beschleunigen und die dafür nötigen gesetzlichen Rahmenbedingungen gemeinsam mit dem Land OÖ und dem BMK herzustellen. Projektkoordinatorin in Linz ist Hanna Mayrhofer, MSc. (hanna.mayrhofer@mag.linz.at) aus der Abteilung Wirtschaft, Innovation, Klimaschutz und EU. 

Mission Klimaneutrale Stadt Parntern und Logos

Pionierstadt Flyer zum Download (PDF | 516 KB)

Chatbot ELLI

ELLI, der Chatbot der Stadt!

ELLI ist digital, hilfsbereit und immer zur Stelle, wenn Antworten auf Fragen benötigt werden.

Mehr Infos