Gemeinsam Gart'ln - Linzer Bodentag 2018

13 - 15 Uhr
Geh-Spräch mit Bernhard Rihl vom Team der LinzerBiene.
Er führt zu außergewöhnlichen, senkrecht angelegten Stadtgärten und erklärt die Hintergründe. Der geführte Spaziergang beginnt im Garten für Alle in Alt-Urfahr. Die zum Teil hängenden Gärten und Terrassenbegrünungen, deren Nutznießer - die Honigbienen - am Neuen Rathaus, die Stadtwerkstadt und ein Wohnbau an der Ferihumerstraße sind Teil der Führung.

Garten für ALLE

13 - 17 Uhr

  • Die ersten 100 Besucherinnen und Besucher erhalten eine Pflanze
  • Peter Sommer (Ingenieurbüro boden.art e.U.) zeigt an Hand von Bodenprofilen, wie unterschiedlich Böden aufgebaut sind.
  • Wurmkompostierung was ist das? David Witzeneder stellt die Wurmkiste für Zuhause vor.
  • Diverse Infostände:
    Umweltmanagement der Stadt Linz, Klima- und Bodenbündnis, Naturschutzbund OÖ/Stadtgruppe Linz, Foodsharing/Fair-Teiler
  • Kinderprogramm an mehreren Stationen
    • Silke Rosenbüchler: Malen mit Pflanzenfarben
    • Samenbomben basteln
    • Was krabbelt denn da? Aufspüren von Bodentieren
    • Mission Wildbienen: Kinder erfahren auf spielerische, kurzweilige, Art und Weise alles Mögliche zu den Wildbienen. Altersgruppe: 6 - 10 Jahre; ab 13 Uhr
      Nähere Infos und Anmeldung unter um.ptu@mag.linz.at

Kinder, erhalten beim Umweltmanagement-Stand ein kleines Geschenk.

Radtour zu Gemeinschaftsgärten

14 Uhr Start, Treffpunkt: Garten für Alle (Alt-Urfahr West, Ecke Obere Donaustraße/Schiffgasse)

Radelnde Besucherinnen und Besucher können auf einer gemeinsamen, ca. dreistündigen Tour mit Hannah Kordes (Gemeinschaftsgarten Leisenhof Gärtnerei) verschiedene innerstädtische Linzer Gemeinschaftsgärten kennenlernen.

Route: Garten für ALLE (Alturfahr West, Ecke Obere Donaustraße/Schiffgasse) - Gemeinschaftsgarten "Wachstumsphase" (Tabakfabrik, Ludlgasse) - Gemeinschaftsgarten Leisenhofgärtnerei – Garten für ALLE

Folder Linzer Bodentag 2018 (PDF, 1,1 MB)

Infos zum
Coronavirus
Infos zum Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen der Stadt Linz zum Thema Coronavirus, unter anderem zur Kinderbetreuung ab 3. Juli. Allgemeine und bundesweite Fragen beantwortet ein Corona-Chatbot.

Mehr dazu